14. Februar 2019 Von: Gerrit in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Für Familien mit Kindern kann der Skiurlaub zur Herausforderung werden. Während der Nachwuchs die ersten Schwünge in einem der vier Skigebiete in Gastein für immer in Erinnerung behalten wird, sind die Eltern währenddessen oft nicht so entspannt. Schließlich müssen die Kids ständig im Auge behalten werden, die Packliste muss stets gut durchdacht sein und es darf ja nicht langweilig werden. Damit auch Sie den Skiurlaub in Ski Amadé genießen können, verrät Ihnen Snowplaza 7 Tipps, durch die der Skiurlaub im Gasteinertal zum abwechslungsreichen und entspannten Erlebnis für die ganze Familie wird.

1. Mit der Bahn ins Salzburger Land reisen

Die Anreise wird für viele Familien zur Herausforderung. Staus und stundenlange Fahrten können nicht nur den Fahrer stressen, sondern auch schnell zu Gemecker und Ungeduld auf der Rückbank führen. Deshalb ist die Anreise nach Gastein alternativ bequem mit der Bahn möglich. Von der ÖBB gibt es sogar spezielle Familientarife. Mit einem ÖBB-Sparschienenticket, das ein Erwachsener kauft, können vier Kinder bis 14 Jahre kostenlos mitfahren. Vor Ort wird das Gepäck schließlich von vielen Hotels vom hauseigenen Shuttlebus abgeholt. Skier, Schuhe, und Stöcke können zudem auch in einem der 14 Sportgeschäfte in Gastein ausgeliehen werden.

Ins Gasteinertal können Sie unkompliziert mit der Bahn anreisen

Ins Gasteinertal können Sie unkompliziert mit der Bahn anreisen @ Gasteinertal Tourismus GmbH

2. Familienzimmer in den Skiorten im Gasteinertal buchen

Genauso wie es bei der Anreise spezielle Angebote für Familien gibt, sind auch die Skiorte Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein auf Familien eingestellt. Babybetten und Flaschenwärmer gehören deshalb in Familienzimmern zur Standardausrüstung. Außerdem gibt es einigen Hotels einen hauseigenen Babysitter auf Anfrage und auch ein Babyphone kann bestellt werden. Teilweise punkten die familienfreundlichen Hotels sogar mit Indoor-Spieplatz und speziellen Kinder-Menüs.

Die Unterkünfte im Gasteinertal sind auf Familien eingestellt

Die Unterkünfte im Gasteinertal sind auf Familien eingestellt @ Gasteinertal Tourismus GmbH

3. Rabatte der Mini's Week & Oster-Familien-Aktion nutzen

Bei der Hotelauswahl sollte nicht nur die Ausstattung, sondern auch weitere Angebote berücksichtigt werden. So bieten spezielle Unterkünfte Ermäßigungen für die ganze Familie an. In der Mini's Week vom 12. bis 26. Januar 2019 erhalten Familien bei einem 7-tägigen Aufenthalt ein 100 Euro-Paket für den Nachwuchs inklusive kostenlosen Skikurs, Ausleihe der Skiausrüstung und Skipass für Kinder bis 6 Jahre. Ein weiteres Angebot für Familien bringt sprichwörtlich der Osterhase und bringt Kindern bis 15 Jahren mit der Oster-Familien-Aktion einen gratis 6-Tagesskipass, wenn mindestens ein Elternteil einen 6-Tagesskipass für das Skigebiet Gastein erwirbt.

Mutter Kind Winter Schnee

Die Mini's Week ist ein Angebot für die jüngsten Skifahrer © Gasteinertal Tourismus GmbH

4. Skikurs im Skigebiet Gastein buchen

Für Kinder gibt es auch außerhalb der Mini's Week spezielle Kinderskikurse, die den Nachwuchs spielerisch an die neue Sportart im Schnee gewöhnen. Dafür steht den skibegeisterten Kindern ein großes Übungsgelände im Gasteinertal zur Verfügung. Genauso können sich auch die Eltern den (Wieder-) Einstieg in die Welt des Wintersports erleichtern, indem sie selbst an einem Skikurs teilnehmen.

Kind Skifahrer Winter Skifahren lernen

Im Skikurs erlernen Kinder die ersten Schwünge im Schnee © Gasteinertal Tourismus GmbH

5. Freeridegebiet erkunden

Erwachsene, die keinen Skikurs mehr besuchen müssen, weil sie schon seit Jahren sicher auf den Brettern stehen und sich vielmehr nach neuen Erfahrungen sehnen, können sich auf weitläufigen Tiefschneeabfahrten versuchen. Während der Nachwuchs tagsüber in der Skischule beschäftigt ist, erkunden die Eltern mit einem Freerideguide das Gelände. Unter fachmännischer Anleitung sind die ersten Schwünge im weichen Powder schnell erlernt. Zudem erfahren die Teilnehmer einiges über Sicherheit im freien Skiraum und den richtigen Umgang mit der Notfallausrüstung.

Tiefschnee Sonne blauer Himmel Skifahrer

Freerideparadies Gastein © Gasteinertal Tourismus GmbH

6. Action im Gasti Schneepark

Jugendliche und ältere Kinder, die nicht mehr in die Skischule wollen, können das Skigebiete und die Hänge abseits auch gemeinsam mit der Familie und dem Guide erkunden. Jedoch wollen nicht alle Teenager den ganzen Tag mit den Eltern unterwegs sein. Stattdessen sollten Action und Abwechslung im Vordergrund stehen. Dafür gibt es den Anfängerpark Gasti Schneepark im Skizentrum Angertal und der Buchebenwiese am Stubnerkogel mit einer spannenden Auswahl an Rutschen, einem Labyrinth, einer Tubing-Bahn, der Schneeball-Zielschusswand und einem großen Schneeiglu als Highlight für die Kleinen.

Snowpark Kinder Schnee Spaß

Spaß im Skiurlaub im Gasti Schneepark Gastein © Gasteiner Bergbahnen AG

7. In die Felsentherme gehen

Im Winterurlaub mit der ganzen Familie geht es nicht nur ums Skifahren, sondern hauptsächlich darum, den Tag gemeinsam zu verbringen. Zahlreiche Schneeschuhtouren und Rodelstrecken sorgen dafür, dass Bewegung und Spaß an der frischen Luft auch abseits der Skipiste nicht zu kurz kommen. Wenn die Muskeln dann müde sind, lädt ein Abend oder ein ganzer Tag in der Alpen- und Feslenstherme zum Regenerieren und Entspannen ein.

Berge Außenpool Schnee Winter

Winterpanorama mit Blick über die Außenpools @ Gasteinertal Tourismus GmbH

Praktische Infos zum Skigebiet Gasteinertal

Das Gasteinertal hält insgesamt über 200 km Pistenkilometer bereit. Besonders beliebt ist die 10 Kilometer lange Talabfahrt vom Skigebiet Schlossalm nach Bad Hofgastein. Doch auch für Anfänger und Familien gibt es eine Vielzahl an blauen, flacheren Abfahrten zum Üben der ersten Schwünge. Gleichzeitig punktet das Skigebiet dank seiner Höhe mit Schneesicherheit und zieht deshalb auch viele Tiefschneeliebhaber an. Auch abseits der Skipiste gibt es in den drei Skiorten alles, um beruhigt in den Skiurlaub zu fahren. Neben zahlreichen gastronomischen EInkehrmöglichkeiten halten Supermärkte und Apotheken sämtliche essentielle Dinge wie Windeln, Zahnbürste und Co. bereit, die beim Packen vergessen wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote