30. November 2017 Von: Sarah in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Panorama-Aussichten auf der Hahnenkammrunde

Für Skifahrer und Snowboarder, die es zu langweilig finden, immer wieder dieselbe Skipiste hinunter zu fahren und danach wieder ewig am Skilift anstehen zu müssen, sind Skirunden eine passende Option. Über Stunden geht es dabei über verschiedene Skilifte hinauf und verschiedene Skipisten verschiedener Schwierigkeitsniveaus wieder hinunter. Die Hahnkammrunde ist die legendäre Skirunde in Kitzbühel und hält auf blauen, roten und schwarzen Skipisten reichlich Abwechslung für Skifahrer und Snowboarder bereit. Snowplaza stellt alle wichtigen Infos vor, die es über die legendäre Skirunde Hahnenkammrunde in Kitzbühel zu wissen gibt.

34,7 Kilometer und 7.087 Höhenmeter auf der Hahnenkammrunde

Im Skigebiet Kitzbühel können Skifahrer und Snowboarder sich entweder auf knapp 170 Kilometern blauen, roten oder schwarzen Skipisten austoben, oder einfach alles gleich in einem haben – bei der Hahnenkamm-Pengelsteinrunde. Denn bei der legendären Skirunde von Kitzbühel warten 3,5 Stunden Skispass auf zehn blauen, fünf roten und fünf schwarzen Skipisten. Insgesamt 34,7 Kilometer legen Skifahrer und Snowboarder dabei zurück, fahren mit 16 Skiliften, von denen 9 Sitzheizung haben, und überwinden insgesamt 7.087 Höhenmeter. Die Skirunde kann an verschiedenen Startpunkten begonnen werden, nämlich der A1 Hahnkammbahn, D5 Pengelstein I, E1 Maierlbahn und A4 Fleckalmbahn.

Verlauf der Hahnenkamm-Pengelsteinrunde ab der Hahnenkammbahn

Auf der Hahnenkamm-Pengelsteinrunde hält man nichts von sanften Einstiegen, denn es geht direkt auf eine schwarze Skipiste. Danach geht es mit dem Sessellift weiter hinauf zur roten Kapellenabfahrt. Nach dem Steinbergkogel-Lift folgt kurz die blaue Steineck-Piste zum Entspannen und dann geht es auf die schwarze Direttissima mit einer Länge von mehr als 2 Kilometern. Anschließend passieren Skifahrer und Snowboarder auf moderaten blauen und roten Skipisten den neu errichteten 8SB Jufen-Lift und danach wird es am Jufen-Steilhang und am Brunn-Steilhang noch einmal tiefschwarz. Danach bleibt es weiterhin blau und rot, mit Ausnahme der Direttissima und der Griesalm.

Direttissima: Eine der steilsten Skiabfahrten der Alpen

Teil der Route vom Hahnenkamm zum Pengelstein ist zweimal auch eine Abfahrt der Direttissima-Skipiste, die mit durchschnittliche 70 Prozent Gefälle selbst für erfahrene Skifahrer eine echte Herausforderung darstellt. Die schwarze Piste mit der Nr. 38 im Skigebiet Kitzski ist insgesamt knapp 1,5 Kilometer lang und überwindet einen Höhenunterschied von 520 Meter. Diese Strecke sollte tatsächlich nur von Skifahrern und Snowboardern gefahren werden, die bereits langjährige Erfahrung haben.

Einstiegsmöglichkeit: A1 Hahnkammbahn

Wer sich die legendäre Hahnenkamm-Pengelsteinrunde schon vor dem nächsten Skiurlaub genauer ansehen möchte, kann dies auf der interaktiven KitzSki-Map auf seinem Computer tun. Der genaue Verlauf der Skirunde samt informationen zur Länge der Teilabschnitte, Schwierigkeitsgrad und Höhenunterschied kann dabei genau verfolgt werden. Ansichten über die Kitzbüheler Skiberge und kurze Videos zu den jeweiligen Skiliften und Gondeln ergänzen den Verlauf vom Hahnenkamm zum Pengelstein im Tiroler Skigebiet. Mehr dazu >

Startpunkt kann die A1 Hahnkammbahn sein © KitzSki

Einfach genießen: Blick auf das Kitzbüheler Horn

Blick auf das Kitzbüheler Horn © KitzSki

Ziel ist der Pengelstein

Am Pengelstein kann die Skirunde auch begonnen werden © KitzSki

Praktische Infos zum Skigebiet Kitzbühel

Das auf einer Höhe von bis zu 2.400 Metern gelegene Skigebiet ist bekannt für das weltberühmte Skirennen auf der Streif am Hahnenkamm, wo sich die Besten der Skiwelt miteinander messen. Neben dem Adrenalin auf einer der schwersten Abfahrten der Welt hat das Skigebiet aber auch für Anfänger und fortgeschrittene Fahrer mit insgesamt 170 Skipistenkilometern einiges zu bieten. Neben der Hahnenkammrunde bietet das Skigebiet Kitzbühel noch zwei weitere Skirunden, nämlich die Kitzbüheler Horn Runde mit knapp 16 Kilometern Länge und die Jochberg Resterhöhe Runde mit fast 32 Kilometern Länge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote