21. Juli 2017 Von: Marlene in 'Gaudi'' | 0 Kommentare

Fast jedes Skigebiet hat einen Snowpark, in dem Freestyle Skifahrer und Snowboarer waghalsige Sprünge und die verrücktesten Tricks vorführen. Doch auch außerhalb der Funparks gibt es ab und zu Kunststücke zu bestaunen. Immer wieder versuchen sich Skifahrerinnen und Skifahrer beispielsweise im Didier Cuche Flip. Jetzt könnte der Trick, der so manchen Wintersportler verzweifeln lässt, durch etwas noch spektakuläreres abgelöst werden. Im Internet kursiert zurzeit ein Video, dass eine noch spektakulärere Weise zeigt, die Ski anzuziehen. Snowplaza zeigt die Aufnahmen, auf denen ein Skifahrern nach einem Salto in der Skibindung landet.

Video zeigt Skifahrer, der mit einem Salto in Skibindung springt

Das Video zeigt zuerst einen Kicker. Anschließend folgt der Kameraschwenk auf einen Wintersportler in voller Ski-Montur: Helm, Brille, Skischuhe sind bereits angelegt und auch die Skistöcke hält er in der Hand. Nur die Ski selbst fehlen noch. Dafür rennt er mit so schnell wie möglich auf die kleine Schanze aus Schnee zu. Er springt ab, macht einen Salto und landet anschließend mit beiden Beinen fest in der Skibindung. Die Bindung rastet ein und sogleich ist das Geschrei seiner Freunde zu hören. Kein Wunder, denn die feiern die spektakuläre Art und Weise, die Ski anzuziehen.

Salto-Trick wird durch Didier-Cuche-Trick ergänzt

Wer mit Salto in die Skibindung reinspringt, sollte allerdings genauso elegant auch wieder aus der Bindung aussteigen können. Dazu bietet es sich an, den Didier Cuche-Flip zu beherrschen. Dabei wird noch während der Fahrt die Skibindung mit dem Skistock gelöst und das Gewicht auf das andere Bein verlagert. Der Fuß, der schon beinahe frei ist, muss dann mit einem wohldosierten Kick aus dem Fußgelenk den Ski nach oben schleudern. Dann gilt es "nur" noch, den rotierenden Ski elegant aufzufangen und zum Stehen zu kommen.

Freestylen für Anfänger: Übung macht den Meister

Während die einen noch darüber diskutieren, ob das Video nun real ist, oder nicht, feilen die anderen schon fleißig an ihrer Salto-Technik, um es dem Skifahrer aus dem Video nachzumachen oder andere waghalsige Tricks zu probieren. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass die Stars der Freestyle-Szene ihre Tricks sicher nicht zum ersten Mal machen. Bevor es klappt, gehört vor allem eins dazu: Geduld. Und jede Menge Übung. Dazu muss man auch nicht zuerst über die größten Kicker springen. In vielen Snowparks gibt es eine sogenannte Easy-Line mit flachen Sprungschanzen, niedrigen Boxen und leichten Rails. Dort - oder auch auf dem Trampolin - können erste Erfahrungen gesammelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote