3. Januar 2017 Von: Marlene in 'Reisetipps''

Die Skirunde durch ein Skigebiet ist das Highlight des Winterurlaubs. Auf diese Weise werden an einem Tag viele verschiedene Pisten und Lifte abgefahren. Einmal quer durch. Der Zeitplan ist dabei allerdings oft straff, die Pisten nicht immer nur einfach. Oftmals sollten die Mittagspausen kürzer ausfallen. Sonst schafft man am Ende nicht alles. Gerade für Anfänger oder Kinder ist die Skirunde dann vielleicht nicht machbar. Im Skigebiet Warth-Schröcken gibt es deshalb „Pauli's Skirunde“ - die Skirunde für die ganze Familie! Snowplaza stellt den „Weißen Ring“ für den Nachwuchs näher vor.

Auf Pauli's Skirunde das Skigebiet Warth-Schröcken erkunden

Das Skigebiet Warth Schröcken zählt zu den schneesichersten Regionen am Arlberg. Deshalb ist es ein beliebtes Winterurlaubsziel für die ganze Familie. Pauli's Skirunde ist die passende Rundtour durch das komplette Skigebiet, sozusagen der "Weiße Ring" für Kinder. Aber wie unterscheidet sich Pauli's Skirunde von den Skirunden aus anderen Gebieten? Der komplette Rundkurs kann vollständig auf blauen Pisten befahren werden! So können auch Anfänger und gar Kinder auf dieser Runde ihre Freude haben. Außerdem ist es möglich, an jedem Hauptlift auszusteigen, falls die Kraft oder auch die Lust nachlassen.

Pauli

Pauli's Skirunde über gut präparierte Pisten im Skigebeit Warth-Schröcken

Einmal quer durch's ganze Skigebiet

Die Skirunde auf den Spuren von Schneemann-Maskottchen Pauli beginnt an der Steffisalpe-Talstation in Warth. Von hier aus führt die Route weiter zum Wartherhorn-Express, wo eine der längsten Skipisten in Warth-Schröcken zur Jägeralpbahn beginnt. Die lange Abfahrt eignet sich perfekt zum Cruisen oder ausgiebige Carving-Schwünge. Danach folgt die Skirunde in Richtung des Saloberkopfs (2.050 m), dem höchsten Punkt im Skigebiet, bis zum Sonnencruiser. Damit ist das andere Ende auch schon erreicht, und es geht zurück zum Ausgangspunkt an der Steffisalpe-Talstation.

Variationsmöglichkeiten für Geübte

Pauli's Skirunde ist deshalb für Familien mit Kindern und auch für Anfänger so gut geeignet, weil sie rein über blaue Pisten befahren werden kann. Wer es sich zutraut kann natürlich genauso auch auf rote und schwarze Pisten ausweichen. Das schneesichere Gebiet am Arlberg bietet schließlich auch die eine oder andere rasante Abfahrt, bei der sich Fortgeschrittene austoben können. Fakt ist: Über Pauli's Skirunde lernt man das Skigebiet Warth Schröcken an nur einem Tag kennen und die Kinder haben beim Abendessen ganz sicher was zu erzählen!

Kraft tanken nach Pauli's Skirunde

Wer so lange auf den Skiern steht, hat sich nach der Skirunde auch mal eine Pause verdient. Daführ kehrt man am besten ins kinderfreundliche SB-Restaurant Salober oder aber in die kulinarisch hervorragende Punschhütte ein, wo es hausgemachten Apfelstrudel gibt. Falls sich am nächsten Tag trotzdem der Muskelkater meldet, warten außerdem viele weitere Attraktionen im Skigebiet, die auch ganz ohne Skier erkundet werden können. So lohnt sich zum Beispiel ein Besuch in der geheimen Eiszapfenhöhle oder eine rasante Abfahrt auf der beleuchteten Rodelbahn am Ortsende von Warth.

Die ersten Sprünge im Funpark

Die ersten Sprünge im Funpark

Praktische Tipps zum Skigebiet Warth-Schröcken

Mit Pauli's Skirunde ist das Skigebiet Warth-Schröcken ein lohnenswertes Ausflugsziel für Familien und Anfänger. Darüber hinaus hat das größte Skigebiet Österreichs mit seiner Verbindung zu Ski Arlberg noch viel mehr zu bieten. Es warten insgesamt über 305 Pistenkilometer auf ski- und snowboardbegeisterte Wintersportler. Pisten aller Schwierigkeitsgrade, unverspurte Tiefschneehänge und die Schneesicherheit sorgen dafür, dass der Skitag in Warth-Schröcken zum Erlebnis für alle wird. An der Talstation der Saloberbahn gibt es außerdem noch eine komplette Ski-Area nur für Kinder – mit Funpark! Dort können dann sogar gleich die ersten coolen Sprünge über Boxen, Kicker und andere Hindernisse geübt werden.

Weitere Informationen zum Skigebiet Warth-Schröcken

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote