1. November 2017 Von: Felix in 'Material'' | 2 Kommentare

(c) Völkl International

Skitest 2017 / 2018 online

Finden Sie die passenden Skier für Ihren Skiurlaub! Zusammen mit der Ski & Board Test GmbH präsentiert Snowplaza den jährlichen Skitest mit den besten Carving-, Allmountain-, & Racing-Ski der Skisaison. Rund 30 staatlich geprüfte Skilehrer testen die neuesten Skimodelle über drei Wochen lang und stellen die Skier bei verschiedenen Witterungs- und Pistenbedingungen auf die Probe. Nachfolgend zeigen wir Ihnen alle Gewinner der Saison mit technischen Daten, Bewertungen sowie Informationen zu Fahreigenschaften und geben Tipps, wie Sie den richtigen Ski zum Skifahren finden.

Finden Sie die besten Skier im Skitest

1.) Bestimmen Sie zunächst, wie gut Sie Skifahren können. Sind Sie Einsteiger, fortgeschrittener Skifahrer oder Experte? Wichtig ist, dass Sie ehrlich bei der Selbstbewertung sind. Denn nur wer sein Fahrkönnen richtig einschätzt, findet den optimalen Ski. 2.) Anschließend wählen Sie die Kategorie, die Ihr Können am besten widerspiegelt. Im Skitest stehen sechs Ski-Typen zur Auswahl: Allmountain, Sport Carver, Lady Carver, Race Carver, Slalom Carver und Open Space. 3.) Informieren Sie sich nachfolgend über die Gewinner aus dem jährlichen Skitest. Bei den unten aufgeführten Skiern handelt es sich ausschließlich um 5 Sterne-Modelle mit Goldstatus.


Bester Sport Carver: Völkl Code X E

Völkl Code X E

Sport Carver sind moderne, fehlerverzeihende Allround-Skier für nahezu alle Anforderungsprofile und Ski-Typen. Am besten eignet sich der Ski für mittellange Schwünge und bei mittlerem Tempo. Als Testsieger zeigt sich der Völk Code X E als besonderes Leichtgewicht. Der Ski ist jedem Pistenszenario gewachsen. Die Effiicieny Technology und der UVO-Vibrationsdämpfer machen es möglich. Preis: 749,99 Euro. Mehr lesen >


Bester All Mountain Ski: Salomon XDR 80 Ti

Salomon XDR 80 Ti

Allmountain Skier sind vielseitig verwendbar und besitzen gute Fahreigenschaften auf und abseits der Pisten. Der Salomon XDR 80 Ti fährt sich besonders geschmeidig und kraftsparend. Der Ski lässt einen langen Skitag mit Sicherheit zum Genuss werden. Die harmonisch zusammengeführten Blautöne ergeben zudem ein schönes und stimmiges Design. Preis: 699,99 Euro. Mehr lesen >


Bester Open Space: Head Worldcup Rebels I. GS RD

Head Worldcup Rebels I. GS RD

In der "offenen Kategorie" nutzt die Skiindustrie die Möglichkeit, Skier zu präsentieren, die nicht in die klassischen Kategorien passen. Der Worldcup Rebel besticht durch seine Trosionssteifigkeit und Spurtreue, so dass das Skifahren auf eisigen Pisten mehr Spaß macht. Die KERS-Technologie steuert bei der Schwungeinleitung etwas Bewegungsenergie bei, die in Geschwindigkeit übergeht. Preis: 1049,95 Euro. Mehr lesen >


Bester Lady Carver: Fischer My Turn 68

Fischer My Turn 68

Lady Carver sind leichter, generell besser steuerbar als andere Skier und verzeihen Fahrfehler. Außerdem legen die Skihersteller mehr Wert auf das Design. Mit der My-Serie geht „Fischer“ auf die unterschiedlichen Vorlieben und Bedürfnisse von Skifahrerinnen ein. Der leichte „My Turn 68“ eignet sich vor allem für sportliche Genuss-Fahrerinnen und überzeugt die Skitester auf ganzer Linie. Preis: 449,95. Mehr lesen >


Bester Race Carver: Atomic Redster G9

Atomic Redster G9

Race Carver sind Riesensalom-Skier, die sich am Einsatz im Weltcup orientieren. Der Ski besitzt eine sehr hohe Laufruhe und kann mit Vollgas gefahren werden. Was das Geheimnis des Testsiegers im Skitest 2017 / 2018 ist? Die Servolenkung! Die vorgespannte Stange an der Skioberfläche machen den Redster G9 zu einem Kraftpaket, das volle Kontrolle bei Höchstgeschwindigkeit erlaubt. Preis: 899,95 Euro. Mehr lesen >


Bester Slalom Carver: Fischer RC4 Worldcup SC

Fischer RC4 Worldcup SC

Slalom Carver sind sehr drehfreudige Skier mit hoher Stabilität in der Kurve. Selbst auf harten Pisten, bei kurzen Radien und hohem Tempo zeigt der Ski sehr gute Fahreigenschaften. Der Fischer RC4 Worldcup SC ist ein reiner Pistenski. Er besticht insbesondere durch seinen verlässlichen Kantengriff dank der Sandwich-Bauweise aus hartem Holzkern und ABS-Seitenwangen. Preis: 699,95 Euro. Mehr lesen >

Der Skitest findet in Obergurgl-Hochgurgl und im Skigebiet Sölden statt

Der Skitest findet in Obergurgl-Hochgurgl und im Skigebiet Sölden (Foto) statt

Bessere Qualität und geringeres Gewicht der Skier

Bei den alljährlichen Skitests fällt generell auf, dass bei den getesteten Skimodellen der Fokus weniger auf revolutionären Neuentwicklungen liegt. Stattdessen wurde bei gleichbleibenden Fahreigenschaften die Qualität der verwendeten Materialien verbessert und das Gewicht der Skibindungen reduziert. Zudem werde der qualitative Unterschied zwischen den Skiherstellern immer kleiner. Testleiter Ewald Ennemoser lobt, dass vor allem die Lady Carver einen deutlichen Sprung nach vorn gemacht haben und es nun ein besseres Angebot auch für geübte Skifahrerinnen gibt. Weitere Skier und Ski-Neuheiten ansehen >

So werden die Skier im Skitest 2017 / 2018 getestet

Durchgeführt wird der Skitest jedes Jahr von der Ski & Board Test GmbH in Zusammenarbeit mit Snowplaza. Die Untersuchung findet im Februar und März im Skigebiet Sölden und Obergurgl-Hochgurgl statt. Mehr als 30 staatlich anerkannte Skilehrer aus Österreich testen die neuesten Ski-Modelle unter verschiedenen Wetter- und Pistenbedingungen. Dabei wird darauf Wert gelegt, dass es sich um eine wissenschaftliche Erhebung und Auswertung technischer Fakten handelt. Der Skitest 2017 / 2018 soll der sachlichen Konsumenteninformation dienen. Ein detailliertes Testergebnis ist unter www.snowsociety.com einsehbar.

Weitere Top-Skimodelle mit 5 Sterne Bewertung

  • Atomic Redster X7 (Sport Carver)
  • Blizzard Quattro 7.4 Ti (Sport Carver)
  • Fischer Pro MTN 86 Ti (Allmountain Ski)
  • Bilzzard Quattro RX (Allmountain Ski)
  • Nordica Doberman GS WC Plate (Open Space)
  • Atomic Redster X9 (Open Space)
  • K2 One Luv 74 (Lady Carver)
  • Völkl Flair 76 Elite (Lady Carver)
  • Nordica Doberman GSR RB EVO (Race Carver)
  • Dynastar Speedzone14 Pro (Race Carver)
  • Völkl Racetiger SL (Slalom Carver)
  • Atomic Redster S9 (Slalom Carver)
Und ab geht's auf die Pisten mit Ihren neuen Skiern! Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >>

Kommentare

Von: Finn am 5. Oktober 2018

Schade, dass es die Kategorien Freeride und Freestyle nicht gibt.



Kommentar schreiben

Ehrlich gesagt, gibt es nur eine Sportart, die ich seit meiner Schulzeit immer wieder betreibe: Skifahren! Schon wenn die ersten Flocken runter kommen, stehe ich auf den Brettern und düse die Skihänge herunter.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote