7. März 2022 Von: Nicole in WintersportReisetipps

Es gibt zwei Arten von Urlaubern: Die einen versuchen sich an ihren freien Tagen so wenig wie möglich zu bewegen, die anderen erholen sich am besten bei einem abwechslungsreichen Aktivurlaub. Auch wenn man zum Nichtstun nach Serfaus-Fiss-Ladis kommen kann, werden sich besonders sportliche BesucherInnen hier sehr wohlfühlen. Denn egal, ob auf oder abseits der Skipiste, die Wintersportregion ist bekannt für ihre vielen Aktivitäten, die einen an der frischen Luft zum Schwitzen bringen. Vor allem in der kalten Jahreszeit ist die Region im oberen Tiroler Inntal ein ideales Reiseziel für alle Bewegungsenthusiasten. Snowplaza zeigt in diesem Weblog welche Aktivitäten bei einem sportlichen Winterurlaub in Serfaus-Fiss-Ladis nicht fehlen dürfen.

Aktivurlaub im Tiroler Winterparadies

Das Panorama ist – wie wir es von Tirol kennen – einfach atemberaubend, die Pisten mit reichlich Naturschnee gesegnet, sind immer bestens präpariert und die Sportmöglichkeiten vielfältig. Serfaus-Fiss-Ladis ist vor allem für Gruppen und Familien ideal – und für alle Sportskanonen, die im Urlaub auf dem sonnigen Hochplateau richtig viel erleben wollen. Das Skigebiet ist ein Paradies für Pistenflitzer, Tourengeher, Freerider und Freestyler. Abseits der Skipiste kann die Winterlandschaft auf den Langlaufloipen und -routen, den Rodelbahnen oder auf dem Eis mit Schlittschuhen erkundet werden. Ein Winterurlaub für jedes Alter und jeden Geschmack, bei dem folgende Aktivitäten auf dich warten...

Erfahre mehr über Serfaus-Fiss-Ladis

Skipisten Serfaus-Fiss-Ladis
Ein Skigebiet mit endlos vielen Pisten und einem endlos schönem Bergpanorama. (Foto: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner)

Skifahren und Snowboarden: Pistenspaß vom Feinsten

Die Pisten in Serfaus-Fiss-Ladis liegen zwischen 1.200 und 2.828 Metern, dank dieser Höhenlage wird das Skigebiet die gesamte Wintersaison mit reichlich Schnee versorgt. Deshalb steht bei den meisten UrlauberInnen der alpine Skisport im Vordergrund. Bei 214 Pistenkilometern gibt es ja auch viel zu entdecken. Zum Beispiel die Frommesabfahrt, die mit ihren 10 Kilometern zu den längsten Pisten in Österreich gehört. Außerdem warten 27 schwarze Pistenkilometer auf alle Skiprofis, für die es richtig steil und knackig sein darf. Darunter befinden sich die Pezid-Vertikal oder die Direttissima, beide Pisten haben ein durchschnittliches Gefälle von 70 Prozent, da kommt man allein schon beim Anblick ins Schwitzen. Ganz besonders wird in dem Skigebiet auch auf Familien mit Kindern geachtet. Die größten Highlights für kleine Schneezwerge sind in diesen 8 Gründen, warum Kinder den Urlaub in Serfaus-Fiss-Ladis lieben, zu finden.

Pistenskitouren: Das sichere Naturerlebnis

Dieser Wintersport, bei dem man auch den Weg nach oben aus eigener Kraft zurücklegt, wird immer beliebter. Damit sich abfahrende SkifahrerInnen und aufsteigende TourengeherInnen nicht in die Quere kommen, hat man in Serfaus-Fiss-Ladis ein sicheres Terrain am Pistenrand geschaffen. Skitouren auf der Piste eignen sich nicht nur ideal für Einsteiger, die sich mit dem Sport und der neuen Ausrüstung vertraut machen wollen, sondern bieten auch perfekte Trainingsmöglichkeiten für ambitionierte TourengeherInnen. Allgemein gilt: Bei wenig Erfahrung, einer kritischen Lawinenlage oder wenn eine schnelle und unkomplizierte Tourenplanung bevorzugt wird, sollte immer auf die Pisten-Variante zurückgegriffen werden. Die Sorge, dass man so weniger in die Natur eintauchen könnte, ist in Serfaus-Fiss-Ladis unbegründet. Die Tourenrouten des Skigebiets führen immer wieder durch ruhige Waldstücke.

Pistenskitour Serfaus-Fiss-Ladis
Pistenskitouren sind ein sicheres Naturerlebnis im Winterurlaub in Serfaus-Fiss-Ladis. (Foto: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Rene Raggl)

Freeriden: Tiefschneespaß für alle

Skifahren und Snowboarden abseits der präparierten Pisten boomt, vor allem bei jungen Erwachsenen und all jenen, die ein Skierlebnis der ursprünglichen Art bevorzugen. Die sogenannten Freerider oder auch Variantenfahrer können sich in Serfaus-Fiss-Ladis auf zwölf offiziell ausgeschriebenen Abseitsrouten austoben. Auf den unterschiedlich schwierigen Tiefschneeabfahrten können Freeride-Einsteiger erste Off-Piste-Erfahrungen sammeln, während Powder-Profis viele unbeschwerte Runs im Gelände genießen. Die Orientierung beim Freeriden in Serfaus-Fiss-Ladis ist einfach, da alle zwölf Routen gut beschildert sind. Eine Tourenausrüstung für den Aufstieg ist dafür nicht notwendig, die Routen starten in der Nähe einer Liftanlage und enden meist auf einer Piste.

Tipp: Hier werden alle 12 Routen vorgestellt >>

Tiefschneespaß auf 12 offiziellen Freeriderouten. (Foto: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Sepp Mallaun)

Langlaufen: Gleiten und genießen

Wer keine Lust auf Pistentrubel hat, sich aber trotzdem auf zwei Brettern bewegen möchte, der ist auf den Langlaufloipen und -routen in Serfaus-Fiss-Ladis richtig. LangläuferInnen jeden Alters können auf dem Hochplateau nicht nur die Sonne, sondern auch eine selten gewordene Ruhe genießen. Egal ob man den klassischen Laufstil bevorzugt oder die Skating-Technik, die 52 Streckenkilometer in Serfaus-Fiss-Ladis können in beiden Varianten befahren werden. Einzige Ausnahme ist die Skatingloipe Moos. Für alle Bergliebhaber sind die insgesamt 8,4 Kilometer langen Höhenloipen eine absolute Empfehlung. Langlaufen auf bis zu 2.000 Meter Seehöhe bei einem Ausblick auf die Tiroler Berggipfel, das ist etwas ganz Besonderes.

Langlaufen Serfaus-Fiss-Ladis
Gleiten und genießen auf den Langlaufloipen und -routen in Serfaus-Fiss-Ladis. (Foto: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner)

Fun Areas: Spaß und Action

Freestyle nennt sich die akrobatische Variante des Skifahrens und Snowboardens, bei der man wagemutige Sprünge über Kicker und verschiedene Tricks auf unterschiedlichsten Hindernissen performt. Wer einen Adrenalinkick sucht und mehr als nur Pistensausen möchte, der kommt in den Fun Areas in Serfaus-Fiss-Ladis auf seine Kosten. Die Tiroler Wintersportregion ist ein Paradies für Freestyler jeder Könnerstufe. Fortgeschrittene Fahrer beweisen sich im Progression Circus auf der Kicker Line, im Freestyle Circus in Serfaus oder im Snowpark Fiss. Etwas gemütlicher und perfekt für Freestyle-Neulinge sind der Sun Park und der Shred Park. Aller Anfang ist schwer, aber die kleinen bis mittleren Sprünge und einfachen Butter-Boxen und Rails bieten die perfekte Möglichkeit, um sich mit dem doch etwas riskanten Sport langsam und sicher vertraut zu machen.

Action und Spaß in den Fun Areas! (Foto: © Patrick Steiner, QParks)

Rodeln und Eislaufen: Abwechslung pur

Was darf in keinem Winterurlaub fehlen? (Also abgesehen von einer Riesenportion Kaiserschmarrn.) Ein Rodelausflug! In der Wintersportregion gibt es dafür mehrere Rodelbahnen. Wer jedoch vorhat, nur einmal rodeln zu gehen, der sollte unbedingt auf die neue Hexen-Rodelbahn in Fiss. Die Naturrodelbahn verläuft parallel zum Hexenweg, ist vier Kilometer lang und bietet mit einer Breite von drei Metern garantiert genügend Platz für alle Kufenflitzer. Wer die Kufen lieber an den Schuhen trägt als am Schlitten, der hat am Schlossweiher in Ladis eine wunderschöne Möglichkeit zum Eislaufen

Rodelbahn Serfaus-Fiss-Ladis
Auch abseits der Pisten ist Winterspaß garantiert - wie hier beim Rodeln! (Foto: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner)


Dieser Blog wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit Serfaus-Fiss-Ladis geschrieben.

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote