21. Oktober 2019 Von: Leonie in SkifahrenFamilie & KinderSkigebiete unter der Lupe

Genug vom herbstlichen Grau und Regenwetter! Es wird endlich Zeit für den Winter. Skifahren, Rodeln und Schneemann bauen – das ist es, worauf sich nicht nur Kinder jetzt freuen. Ganz zu schweigen von all den Geschenken zu Weihnachten! Kein Wunder, dass es Kids kaum noch erwarten können, bis die kalte Jahreszeit durchstartet. Für alle Eltern, die kleine Winterfans zu Hause haben, kommt hier der Geheimtipp: In Tux-Finkenberg ist der Winter schon da. Wenn andere Skigebiete erst langsam in die Saison starten, ist am Hintertuxer Gletscher schon Pulverschnee garantiert und die Kinderskischulen sind am Laufen! Wo Ski-Profis trainieren, erlernen auch Skianfänger ihre ersten Schwünge spielerisch. Was erwartet Familien nun aber im winterlichen Tux-Finkenberg im Zillertal? Hier ein paar Tipps.

Kinderskischulen & Kinderparks für die ersten Schwünge

Dass Tux-Finkenberg als Teil der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 insgesamt 202 km Pisten bietet, ist den Kleinen erst mal herzlich egal. Für sie gibt es genau drei Orte, die sie unbedingt besuchen wollen: Pepis Kinderland, den Kinderpark Eggalm und den Kinderlift Hintertux. Und das tun sie am besten mit den örtlichen Skischulen. Sie lehren den Kleinen auf sanften Hügeln mit Zauberteppichen, Kinderskiliften, aufgestellten Toren und jeder Menge Hilfsmittel spielerisch das Skifahren. Was früher der Schneepflug war, ist heute übrigens die Pizza. Da wissen die Kids gleich, dass sie ein „V“ mit ihren Skiern bilden müssen. Ein buntes Segel bremst die Kleinen zusätzlich sicher ab. Da Glänzen die Augen voller Stolz beim Abendessen!

(Foto: © Bildarchiv TVB Tux-Finkenberg)

Spielen im Schnee: Pepis Kinderland, Kinderpark Eggalm und Kinderlift Hintertux

Bei Schlechtwetter und in der Mittagspause geht’s in Pepis Kinderland zum Kinderklub mit Kletterwand, Hockey- und Tischfußballtisch, kleinem Kino und Spielanlage mit Turm und Rutsche. Highlight bei dem Bären Pepi ist das Skirennen, wo natürlich jedes Kind eine Medaille bekommt. Wer Glück hat, trifft den Bären Pepi übrigens höchstpersönlich – er tollt selbst gerne im Schnee am Penkenjoch bei der Bergstation der Finkenberger Almbahnen herum. Im Kinderpark Eggalm direkt an der Bergstation der Eggalmbahnen in Tux-Lanersbach wartet eine Fahrt auf dem Skikarussell oder actionreiches Snow Tubing auf alle kleinen Pistenflitzer. In einem großen, luftgefüllten Reifen rodeln die Kinder über den Schnee und schnell sind alle Anstrengungen vergessen. Rauf zur Eggalm geht’s mit etwas Glück übrigens in einer der bunten Kindergondeln. Beim Kinderlift in Hintertux sammeln Kids erste Erfahrungen auf Skiern in Gletschernähe. So ist ein Skitag im Handumdrehen um und die Kids haben ihren Eltern ganz viel zu erzählen. Und das Beste daran: Man selbst hat Zeit, das riesige Skigebiet auszukundschaften.

(Foto: © Bildarchiv TVB Tux-Finkenberg)

Funslopes am Hintertuxer Gletscher mit Gletscherfloh Luis

Das Herzstück des Tuxertals ist der Hintertuxer Gletscher. Auf bis zu 3.250 Metern Höhe wird hier an 365 Tagen im Jahr Ski gefahren. 52 Nationen trainieren hier für die kommende Rennsaison und von Oktober bis Mai gibt’s sogar eine Pulverschnee-Garantie. Hier lernen also auch Profis was dazu! Aber keine Sorge, die Kinder kommen nicht zu kurz. Auf sie wartet Gletscherfloh Luis mit seinen zwei Funslopes. Bei der Kidsslope geht’s durch große Tunnel, über eine Wellenbahn und der Gletscherfloh selbst hält seine Hand zum Einschlagen bereit. Wer schon sicherer auf den Skiern steht, fährt bei der Funslope Hintertux durch mehrere Tunnel in einer riesigen Acht und danach in eine Schneeschnecke und über eine Brücke. Dafür braucht es Mut und Gefühl in den Zehenspitzen. Haben die angehenden Skistars die Funslopes gemeistert, sind sie dann umso stolzer und motiviert für die nächsten Schwünge. Übrigens: Am Sommerberg am Hintertuxer Gletscher und beim Rastkogel in Tux-Voderlanersbach gibt es auch Babylifte für Anfänger. Dort wartet übrigens noch eine weitere Funslope auf kleine Skistars.

Endlich schlechtes Wetter: Zeit für die Playarena!

Zugegeben, das Wetter kann man auch im Zillertal nicht steuern und so kann es schon mal vorkommen, dass ein Schneegestöber nicht gerade zum Skifahren einlädt. Insgeheim werden sich die Kinder auf einen solchen Tag aber schon freuen. Denn das sind die idealen Voraussetzungen für einen Tag in der 1.000 m² großen Playarena, dem Indoorspielpark in Tux-Vorderlanersbach. Bei Trampolin, Kletterpark, Hochseilgarten, Riesen-Softplayanlage, Bastel- & Kreativbereiche und wirklich vielem mehr sind die Kleinen beschäftigt. Zusätzlich gibt’s eine professionelle Betreuung und Kinderanimationen. Kleiner Tipp: Die Playarena hat exklusiv für deren Partnerbetriebe geöffnet.

(Foto: © Bildarchiv TVB Tux-Finkenberg)

Events für die Kleinen und die Großen

Apropos Animation. In Tux-Finkenberg unterhalten neben Kinderfesten wie der Vorsilvesterparty, der Kinderfaschingsparty und dem Kinder Osterfest auch viele Events, an denen die Erwachsenen ihre Freude haben: Vom Bauernweihnachtsmarkt über die Skishow bis hin zu Konzerten in verschiedenen Stilrichtungen wie Volksmusik oder Klassik. Und wer immer noch nicht genug vom Winter hat, der geht Rodeln, Eislaufen oder versucht sich mal im Langlaufen. Ausgefallener sind das Kinderparagleiten von 6-14 Jahren oder das Kidstrappen mit Schneehiking, Iglubau und die Fun-Olympiade für Kids ab 4 Jahren. Es gibt also einiges zu tun! Kinderskischulen, eigene Kinderparks, Spaßpisten, Indoor-Spielwelten und Outdoor-Abenteuer für die Kleinen, 202 km Pisten und abwechslungsreiche Veranstaltungen für die Großen: So kann der Familienurlaub in Tux-Finkenberg im Zillertal kommen!

Aufgewachsen am Rand des Sauerlands und Kölnerin im Herzen, reise ich für mein Leben gern. Verschneite Bergwelten entdecke ich am liebsten wandernd!

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote