3. August 2022 Von: Miriam in WandernVeranstaltungen Skigebiete unter der Lupe

Sie heißen Ischgl, Mayrhofen oder Kitzbühel und gehören zu den beliebtesten Skigebieten der Alpen. Im Winter tummeln sich tausende SkifahrerInnen und SnowboarderInnen auf den Skipisten und anschließend beim Après-Ski. Doch was machen die Skiorte im Sommer? Wanderer, Mountainbiker und Kletterer genießen die frische Bergluft sowie atemberaubende Bergkulissen dort, wo sonst WintersportlerInnen unterwegs sind. Aber gibt es auch jetzt spektakuläre Konzerte und große Partys in den Skiorten? Und was kann man abseits des beliebten Wintersports dort noch erleben? Snowplaza hat für dich die Highlights im Sommer herausgesucht.

Ischgl: Sterneküche und ein abwechslungsreiches Sportprogramm

Im Winter ist Ischgl die Partymetropole der Alpen, im Sommer geht es dort etwas beschaulicher zu. Doch eines bleibt gleich: Der beliebte Skiort bietet Urlaubern auch im Sommer ausreichend Abwechslung. Die wundervolle Berglandschaft der Silvretta Arena dient als beeindruckendes Szenario für ausgiebige Wander- und Radausflüge in und um Ischgl, aber es gibt auch Pfade für Trailrunner, Klettersteige und Möglichkeiten zum Bouldern. Auch der kulinarische Jakobsweg, bei dem Spitzenköche auf den Hütten im ganzen Paznauntal kochen, bietet Sommerurlaubern ganz besondere kulinarische Highlights. Für Nervenkitzel sorgen in Ischgl der SKYFLY, bei dem Adrenalinjunkies an einem Stahlseil mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde über die Ischgler Kitzloch-Schlucht fliegen, und die Möglichkeit zum Paragleiten. Mountainbiken ist einer der Schwerpunkte im Sommerprogramm Ischgls. Viele hochkarätige Events finden rund um das Rad statt, wie der Ischgl Ironbike Anfang August.

Kitzbühel: Auch im Sommer geht es sportlich zu

Kitzbühel ist besonders beliebt bei Stars und Prominenten aus aller Welt. Alles, was Rang und Namen hat, verkehrt im Winter regelmäßig in dem österreichischen Skiort. Besondere Bekanntheit erlangte der Ort aber auch durch seine zahlreichen Sportgroßveranstaltungen, wie das Hahnenkammrennen. Auch im Sommer reiht sich hier ein sportliches Event an das nächste:  

  • Kitzbühel Triathlon 17. - 19. Juni 2022
  • 26. KitzAlp Mountainbike Festival 18. - 25. Juni 2022
  • Golf Festival Kitzbühel 19. - 26. Juni 2022
  • Kitzbüheler Radmarathon 10. Juli 2022
  • Generali Open Kitzbühel 23. - 30. Juli 2022
  • 35. Kitzbüheler Alpenrallye 07. - 11. September 2022

Besonders eindrucksvoll sind die über 170 km langen Lauf- und Walkingstrecken sowie die über 1.200 km langen Rennradstrecken der Region. Auch die großen Golf- und Tennisplätze in Kitzbühel sind ein Sommer-Highlight und die Badeseen der Umgebung sorgen bei sommerlichen Temperaturen für die nötige Abkühlung.

Mayrhofen: vom Ski- zum Kletterparadies

Ebenfalls bei WinterurlauberInnen beliebt, ist der im Zillertal liegende Skiort Mayrhofen. Im Sommer, wenn sich die vorher schneeweißen Hänge langsam wieder in saftig grüne Almen verwandeln, wird aus Mayrhofen ein Wander-, Fahrrad- und vor allem Kletterparadies für die ganze Familie. Da wären etwa die "Ewigen Jagdgründe“ zu nennen, ein Klettergarten, der zu den schönsten in Europa gehört. In unmittelbarer Umgebung sind auch längere Sportkletterrouten und ein sehr großes Bouldergebiet zu finden. Aber auch für Wasserratten gibt es ein sportliches Programm mit Rafting und Kajakfahren in den Schluchten von Mayrhofen und Abkühlung für alle in der Sommerwelt Hippach, mit großem Freibad und Außenbereich. Besonders schön sind auch die Pfade zum Trailrunning rund um Mayrhofen, auf denen im September das Mayrhofen ULTRAKS mit Strecken für große und kleine Trailrunner stattfindet.

St. Moritz: Wassersport in den Alpen

Egal, ob Skiurlaub oder Sommerurlaub - wer nach St. Moritz kommt, sollte ein gut gefülltes Portemonnaie mitbringen. Während die Schönen und Reichen auf dem St. Moritzersee segeln, tummeln sich Wind- und Kite-Surfer auf dem Silvaplanersee, einem der höchstgelegenen Kitespots in Europa auf 1.791 Metern Höhe. Wassersportler, die Entspannung suchen, sind dort mit dem Stand Up Paddle Board unterwegs. Über den Sommer verteilt gibt es das ein oder andere Automobil-Treffen mit hochwertigen Klassikern, wie das British Classic Car Meeting, die Passione Engadina oder der Bernina Gran Turismo. Fazit: St. Moritz ist auch im Sommer ein Hingucker – nicht nur wegen der Reichen und Schönen.

Surfen auf dem Silvaplanersee
1.791 Meter über dem Meeresspiegel liegt der Silvaplanersee, der mit Windstärken bis zu 6 Beaufort ein Paradies für Surfer ist.

Zugspitze: So hoch geht’s nur im Sommer

Was im Winter nur erfahrene Alpinisten vorbehalten ist, wird im Sommer zu einem beliebten Ziel für Touristen aller Altersgruppen: das Klettern auf den aller höchsten Punkt in Deutschland, der Zugspitze (2.962 m). Von der Bergstation führt ein kleiner Pfad über schroffe Felsen und mithilfe von Seilen und Leitern bis zur Spitze. Im Winter ist die felsige Spitze von Eis und Schnee bedeckt und für den durchschnittlichen Wintersportler nicht zugänglich. Hier gehts zur Panorama-Webcam! Während Wandern und Bergsteigen im Sommer an der Zugspitze ganz hoch im Kurs stehen, gibt es auch an Regentagen einiges zu entdecken: eine Indoor Boulder- und Tennishalle und sogar einen Indoor-Golfsimulator, Wellness im Alpspitz-Wellenbad, Museen, zauberhafte Cafés und urige Wirtshäuser, die zum Verweilen einladen. Rund um die Zugspitze findet Mitte Juli der Zugspitz Ultratrail, das größte Trailrunning-Event Deutschlands mit bis zu 4.000 TeilnehmerInnen statt. 

Zugspitze im Sommer
Oft versteckt sich der Gipfel der Zugspitze in einer Wolke, doch auch in der Umgebung gibt es viel zu erleben.



Das könnte dich auch interessieren:

Morgens früh Schwünge auf fast leeren Pisten zu ziehen ist Miriams Highlight beim Skifahren, deswegen ist sie auch immer eine der Ersten an der Gondel. Am liebsten bei bestem Wetter und optimalen Pistenbedingungen. Nach dem Skifahren genießt sie Saunagänge und die kulinarischen Köstlichkeiten der Alpen.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote