15. Februar 2013 Von: Gerrit in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Schwarzwald

In Deutschlands höchstem Mittelgebirge, dem Schwarzwald, gibt es im Winter beste Voraussetzungen für Wintersport und Wintervergnügen aller Art. Mit mehr als 70 Bergen und Gipfeln zwischen 1.000 und 1.493 Meter Höhe bietet der Schwarzwald im Winter zudem genügend Schneesicherheit. Nicht nur der Feldberg erreicht die 1400er-Marke sondern auch Seebuck, Herzogenhorn und Belchen liegen auf dieser Höhe. Außerdem bietet der Schwarzwald ausgezeichnete Verkehrsanbindungen in alle Teile Deutschlands.

Wiege des Skisports

Während am Westrand des Schwarzwaldes noch die letzten Weintrauben geerntet werden, fallen in den Bergen bereits die ersten Flocken und wenn am Oberrhein der Frühling langsam einsetzt, ziehen am Feldberg Ski- und Snowboardfahrer noch ihre letzten Spuren durch den Schnee. Wintersport hat im Schwarzwald eine lange Tradition: 1891 wurden am Fuß des Feldbergs in Todtnau der erste Skiclub gegründet. Einige Jahre später in 1906 ging dann in Schollach, ebenfalls im Schwarzwald, der erste Skilift der Welt in Betrieb. Große Namen des Wintersports wie Georg Thoma, Dieter Thoma, Martin Schmitt und Sven Hannawald stehen dafür, dass der Schwarzwald eine erstklassige Wintersportregion ist.

Ausgezeichnete Infrastruktur

Die Region bietet Besuchern insgesamt mehr als 170 Skilifte, 250 Km an präparierten Pisten, rund 1350 Km an Langlaufloipen, 20 zertifizierte Skisprung-schanzen und drei Biathlon-Anlagen. Zudem gibt es zahllose geräumte und gut unterhaltende Wanderwege. Mit diesen Eckdaten präsentiert sich rund um Feldberg und Todtnauberg das größte, schneesicherere und zusammenhängende Skigebiet der deutschen Mittelgebirge. Nicht nur rund um diese beiden Orte sondern auch in vielen anderen Gebieten zwischen Baiersbronn im Norden und Todtmoos im Süden finden alle Wintersportler genau das Richtige.
Auch ist der Schwarzwald heute noch Austragungsort vieler Internationaler Wintersportwettbewerbe.

Skifahren Schwarzwald

Skilanglauf im Schwarzwald

Am besten kann man die Winterwunderwelt im Schwarzwald auf Langlaufskiern erkunden. Bei idealer Wetterlage sind im Schwarzwald mehr als 1.350 Km an Loipen befahrbar. Im Naturpark Südschwarzwald alleine sind über 1.200 Kilometer ausgeschildert was es zum größten zusammenhängenden Loiepennetz Deutschlands macht. Auch gibt es einen gut ausgeschilderten Fernskiwanderweg der Langläufern auf seinen gut 100 Km zwischen Schonach und dem 1.414 Meter hohen Belchen im Süden herrliche Ausblicke auf die Region bietet. Entlang der Route gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten und auf Wunsch wird auch ein Gepäcktransport arrangiert.

Skilanglauf im Schwarzwald

Winterwanderungen und Enstspannung pur

Wie im Sommer ist der Schwarzwald auch im Winter ein Paradies für Wanderer. Auch wenn sehr viel Schnee liegt gibt es um fast jeden Ferienort immer genügend gut geräumte und begehbare Wanderwege. Wer sich auf Schneeschuhen in den Winterwald begibt findet dort unglaubliche Stille und Entspannung pur. Nach dem Naturerlebnis tagsüber findet man am Abend Entspannung in gemütlichen Pensionen und Gasthöfen, Schwimm- und Thermalbädern und Saunen und Thermen.

Mehr Informationen über den Schwarzwald >>

Kommentare

Kommentar schreiben

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote