28. Februar 2019 Von: Max in 'Bergwetter'' | 0 Kommentare

Auch heute herrscht im gesamten Alpenraum noch ungetrübtes Skifahrerwetter mit Sonne satt und Temperaturen über dem Gefrierpunkt. Doch schon in den kommenden Stunden verliert das vorherrschende Hoch seinen Einfluss und es wird wechselhafter. In den kommenden Tagen wird es zudem wieder kälter in den Bergen und eine beträchtliche Menge Neuschnee kündigt sich an. Der meiste davon wird in den Französischen und den Schweizer Alpen fallen, aber auch in Österreich werden, vor allem die westlichen Bundesländer, wieder zum Winterwunderland mit bis zu 80 Zentimeter Neuschnee.

Sonne aus, Schnee an

Die letzten Tage waren die sonnenverwöhntesten, die die Alpen bisher im Jahr 2019 mitgemacht haben. Bis zu 10 Stunden schien die Sonne an manchen Orten in der Schweiz und Norditalien. Die Temperaturen kletterten sogar bis auf 20° Celsius – und das im Februar! Die Frostgrenze ließ sich deshalb in den meisten Skigebieten erst gar nicht blicken und verschwand auf über 2.800 Meter. Dieser frühlingshaften Periode müssen Skifahrer nun für eine Zeit Lebewohl sagen. Ab heute Abend wird es kälter und die Chance auf Niederschlag steigt stündlich. Die ersten Schneeflocken fallen Freitagnacht in der Mont Blanc-Region. Der Schneefall breitet sich im Laufe des Tages auf die nördlichen Alpenregionen über Tirol und das Bayerische Alpenvorland weiter aus und reicht dann bis in die Steiermark. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 1.300 und 1.000 Meter. Die südlichen Alpen, also von den Französischen Seealpen über den südöstlichen Teil der Schweiz, Südtirol bis nach Kärnten bleiben vorwiegend trocken. Auch die Sonne kommt dort öfter durch.

Schneevorhersage für die kommenden Tage

Die folgenden Schneewerte geben die insgesamt erwartete Neuschneemenge in den kommenden fünf Tagen im angrenzenden Skigebiet an. Stand: 28.02.2019

  • Chamonix (CH): 82 cm
  • Grindelwald (CH): 44 cm
  • Gstaad (CH): 54 cm
  • Tignes (FR): 69 cm
  • Sölden (AT): 31 cm
  • Engelberg (CH): 75 cm
  • Val Thorens (FR): 38 cm
  • Lech am Arlberg (AT): 54 cm
  • Zugspitze (D): 21 cm
  • Obergurgl (AT): 21 cm
  • Serfaus (AT): 23 cm
  • Oberstdorf (D): 38 cm
  • Kitzbühel (AT) 17 cm
  • Turracher Höhe (AT) 12 cm
  • Livigno (IT): 14 cm
  • Saalbach (AT): 20 cm
  • Kitzsteinhorn (AT): 32 cm

Aktuelle Schneehöhen in den Skigebieten ansehen >>

Bis zu 80 Zentimeter

Das sind die Neuschnee-Vorhersagen für Teile Frankreichs und der Schweiz für die kommenden Tage, inklusive einem niederschlagsreichen Montag. Je weiter wir nach Osten blicken, desto weniger Schnee wird fallen. Wo es am Arlberg noch bis zu einem halben Meter Neuschnee geben soll, sinken die gesamten, vorhergesagten Neuschneemengen im Salzburger Land auf rund 20 Zentimeter im Skicircus und 32 Zentimeter am Gletscher am Kitzsteinhorn. Ab Dienstag soll eine massive Kaltfront aus Westen über den Alpenraum ziehen und Minusgrade im zweistelligen Bereich mitbringen. Offenbar kehrt im Lauf der nächsten Woche der Winter mit aller Kraft in die Berge zurück und drängt den Frühling wieder weiter in den März hinein.

Praktische Wetterlinks

Kommentare

Kommentar schreiben

Aufgewachsen im schönen Bayern, hatte ich die Berge stets in greifbarer Nähe. Im Winter arbeite ich im Zillertal als Snowboardlehrer. Bei Snowplaza berichte ich über die neuesten Trends und News im Wintersport.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote