21. März 2022 Von: Miriam in WintersportNews

Die Saison im Ski-Weltcup ist nach dem Finale im französischen Courchevel/Méribel vorbei. Es ist also an der Zeit, eine kleine Bilanz zu ziehen! Wir wollen wissen, wie viele Preisgelder die Skirennläufer in der Weltcup-Saison 2021/2022 eigentlich verdient haben? Was haben die Gesamtweltcup-Sieger Marco Odermatt und Mikaela Shiffrin oder Skirennläufer wie Linus Straßer und Lena Dürr im vergangenen Winter einkassiert? Snowplaza veröffentlicht eine Übersicht mit den Preisgeldern der 20 besten Skirennfahrer und Skifahrerinnen der letzten Saison und stellt die Spitzenverdiener im Ski-Weltcup vor.

So viel Geld verdienen Skirennläufer im Ski-Weltcup

Die Rangliste mit dem höchsten Preisgeld im Ski-Weltcup führt in der Saison 2021/22 Marco Odermatt an. Der Schweizer hat im letzten Winter umgerechnet 548.369 Euro verdient. Damit hat der 24-Jährige Gesamtweltcup-Sieger ganze 153.908 Euro mehr kassiert als die Weltcupsiegerin der Damen, Mikaela Shiffrin. Unter den deutschen Skirennläufern ist Lena Dürr mit 70.544 Euro die Spitzenverdienerin bei den Damen und der Gewinner des Nachtslaloms in Schladming Linus Straßer mit 75.547 Euro bestbezahlter deutscher Skirennläufer.

Preisgelder bei den Männern

  1. Marco Odermatt (Schweiz): 548.369 Euro
  2. Aleksander Aamodt Kilde (Norwegen): 454.739 Euro
  3. Henrik Kristoffersen (Norwegen): 299.228 Euro
  4. Beat Feuz (Schweiz): 221.696 Euro
  5. Vincent Kriechmayr (Österreich): 216.944 Euro
  6. Matthias Mayer (Österreich): 199.391 Euro
  7. Lucas Braathen (Norwegen): 159.913 Euro
  8. Dominik Paris (Italien): 154.751 Euro
  9. Dave Ryding (Großbritannien): 134.656 Euro
  10. Atle Lie McGrath (Norwegen): 131.117 Euro

Preisgelder bei den Frauen

  1. Petra Vlhova (Slowakei) 396.000 Euro
  2. Mikaela Shiffrin (Vereinigte Staaten): 394.461 Euro
  3. Sofia Goggia (Italien): 299.910 Euro
  4. Federica Brignone (Italien): 239.807 Euro
  5. Sara Hector (Schweden): 188.212 Euro
  6. Tessa Worley (Frankreich): 163.155 Euro
  7. Lara Gut-Behrami (Schweiz): 156.365 Euro
  8. Ragnhild Mowinckel (Norwegen): 138.986 Euro
  9. Corinne Suter (Schweiz): 120.692 Euro
  10. Andreja Slokar (Slowenien): 105.223 Euro

Sponsorengelder der Skirennfahrer

Die oben angegebenen Beiträge spiegeln allein die Preisgelder im Ski-Weltcup wider. Die Skirennfahrer verdienen sicherlich noch mehr Geld über Sponsoren. Skihersteller und Ausrüster wie Atomic oder Rossignol haben individuelle Verträge mit den Rennstars abgeschlossen. Auch Einnahmen, die die Skifahrer über Werbung erzielt haben, wurden in der Rangliste der Topverdiener im Ski-Weltcup nicht berücksichtigt.

Das könnte dich auch interessieren:

Morgens früh Schwünge auf fast leeren Pisten zu ziehen ist Miriams Highlight beim Skifahren, deswegen ist sie auch immer eine der Ersten an der Gondel. Am liebsten bei bestem Wetter und optimalen Pistenbedingungen. Nach dem Skifahren genießt sie Saunagänge und die kulinarischen Köstlichkeiten der Alpen.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote