12. September 2017 Von: Marlene in 'Bergwetter'' | 0 Kommentare

Die Zillertal Arena wird weiß

Die Zillertal Arena wird weiß

Das Wochenende hat wieder viel Neuschnee in die Alpen gebracht. So konnte das Gletscherskigebiet in Sölden bereits den Skibetrieb aufnehmen. Andere Gletscherskigebiete werden zeitnah folgen. Dazu müssen die Temperaturen allerdings auch in den folgenden Tagen kalt bleiben. Die Wettervorhersage sieht dahingehend vielversprechend aus. Auch an der Zugspitze und am Nebelhorn in Oberstdorf-Kleinwalsertal wird Neuschnee erwartet. Wie das Wetter genau wird, wie viel Schnee wo herunterkommt und was für Wettereinflüsse sich ansonsten blicken lassen, berichtet Snowplaza in diesem Alpenwetter-Bericht.

Bis zu über einem Meter Neuschnee erwartet

Während am Dienstag zumindest in Italien noch mit Sonnenschein zu rechnen ist, wird es am Mittwoch nochmal kälter. Darüber hinaus ist zwar vereinzelt mit einer Auflockerung der Wolkendecke, aber dafür auch mit starken Winden zu rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt von Dienstag auf Mittwoch um etwa 200 Meter auf 1.800 Meter. Auch am Donnerstag ist im Zuge der Kaltfront mit kühleren Temperaturen rechnen. Im Laufe der Woche wird dadurch stellenweise über einen Meter Neuschnee erwartet. Der Sommer scheint vorbei zu sein. Spätestens jetzt sollten Wintersportler ihr Equipment zurechtlegen und auf die Öffnung weiterer Gletscherskigebiete warten. Schneevorhersage ansehen >

So schön schneite es am 11.09.2017 am Kaunertaler Gletscher.

Schneevorhersage für ausgewählte Orte

Die folgenden Schneewerte geben die insgesamt erwartete Neuschneemenge innerhalb der nächsten 7 Tage im angrenzenden Skigebiet an. Stand: 12.09.2017.

  • Heiligenblut (AT): 121 cm
  • Sölden (AT): 119 cm
  • Alta Badia (IT): 103 cm
  • Pitztal (AT): 90 cm
  • Hintertux (AT): 89 cm
  • Kühtai (AT): 80 cm
  • Neustift (AT): 80 cm
  • Kaprun (AT): 76 cm
  • Zermatt (CH): 74 cm
  • Saas-Fee (CH): 71 cm
  • Sulden am Ortler (IT): 61 cm
  • Oberstdorf (D): 29 cm
  • Zugspitze (D): 27 cm

Aktuelle Schneehöhen ansehen >

Zugspitze erwartet noch mehr Neuschnee

Webcam Zugspitze

Stand: 12.09.2017 © Panomax

So winterlich sieht es in der Zillertal Arena aus

Webcam Zillertal Arena

Stand: 12.09.2017 © Panomax

In Sölden ist die Skisaison bereits gestartet

Webcam Sölden

Stand: 12.09.2017 © Panomax

Wochenende bleibt schneereich und kühl

Auch zum Wochenende hin bleibt das Wetter kühl und niederschlagsreich. Einzig in den österreichischen Alpen könnte sich zwischendurch die Sonne blicken lassen. Ansonsten sinkt die Schneefallgrenze nochmals und scheint sich in der Zeit von Freitag bis Sonntag bei etwas über 1.600 Meter einzufinden. Damit einher könnte es aufgrund des angekündigten Niederschlags wiederum zu vermehrten Schneefällen im Gebirge bis in die niedrigeren Lagen hinein kommen. Das könnte bedeuten, dass auch die Berge im deutschen Alpenvorland wie die Zugspitze oder das Nebelhorn bei Oberstdorf von Schneefällen bis zu 25 cm betroffen sein könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Lust auf Skifahren? Hier planen Sie Ihren Skiurlaub >

Kommentare

Kommentar schreiben

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote