13. Februar 2022 Von: Nicole in ReisetippsFamilie & Kinder

Die Tiroler Zugspitz Arena hat ein Herz für Familien. Jeden Winter freuen sich deshalb große und kleine PistensportlerInnen auf eine aufregende Zeit am Fuße der 2.962 Meter hohen Zugspitze. Völlig zurecht, denn es sind eine ganze Reihe von Aktivitäten und Erlebnissen, die einen Besuch dieses majestätischen Riesen lohnend machen. Sechs familienfreundliche Skigebiete, besonders engagierte Skischulen und ein abwechslungsreiches Angebot abseits der Piste zum Beispiel. Aber damit nicht genug. Snowplaza hat einen genauen Blick auf das Familienparadies geworfen und zeigt dir in diesem Weblog 7 Gründe für einen Skiurlaub mit Kindern in der Tiroler Zugspitz Arena.

Die Tiroler Zugspitz Arena im Überblick

Wie der Name schon verrät, liegt die Arena am Fuße der Zugspitze. Der höchste Berg Deutschlands ist gleichzeitig auch ein Grenzberg zu Österreich. Genau dort, auf der österreichischen Seite des Berggiganten, befinden sich 8 Dörfer, 7 Skigebiete und 143 Pistenkilometer, welche die Tiroler Zugspitz Arena bilden. Von den Orten Ehrwald, Lermoos, Berwang, Bichlbach, Biberwier, Heiterwang am See, Lähn-Wengle und Namlos lassen sich nicht nur die umliegenden Pisten erkunden, die Region punktet auch mit zahlreichen Aktivitäten abseits der Piste. Genug Platz und mehr als genug Möglichkeiten also, für einen Familienurlaub im Schnee. Was sonst noch alles für einen Skiurlaub mit Kindern in der Tiroler Zugspitz Arena spricht? Diese 7 Gründe!

Alles über den Familien-Winter in der Zugspitz Arena

Skifahren Tiroler Zugspitz Arena
Sechs Skigebiete gilt es in der Tiroler Zugspitz Arena auf den Brettern zu erkunden. (Foto: © Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda)

1. Papa, wann sind wir denn endlich da?

Eine lange Autofahrt und Kinder auf dem Rücksitz ist selten eine gute Kombination. Gut, dass man sich diesen Stress bei der An- und Abreise in die Tiroler Zugspitz Arena erspart. Denn das Familienparadies wird auch als „das Tor zu den Alpen“ bezeichnet und liegt nahe der deutschen Grenze, etwa 20 km von Garmisch-Partenkirchen entfernt. Ein Urlaubsziel, dass von München und Stuttgart bequem mit dem Auto zu erreichen ist, ganz ohne Vignette und ohne einen Pass überqueren zu müssen. Wer es noch einfacher möchte, der reist am besten mit dem Zug an. Eine Direktverbindung von München führt nach Garmisch-Partenkirchen oder Reutte. Von beiden Orten ist man dann schnell in der Zugspitz Arena, wo es in fast jedem der Dörfer einen Bahnhof gibt.

2. Die Skigebiete der Region: Klein, fein und vielfältig

Ein weiterer Grund für einen Winterurlaub mit Kindern in der Tiroler Zugspitz Arena sind die sieben charmanten und familienfreundlichen Skigebiete. 143 Pistenkilometer und 57 Bergbahnen versprechen jede Menge Platz und Pistenvielfalt vom Feinsten. Die einzelnen Gebiete sind durch Skibusse miteinander verbunden, die nicht nur sehr regelmäßig verkehren, sondern für alle Gästen auch kostenlos sind. So hoppt man ganz einfach von einem Gebiet zum nächsten und kann mit der allseits gültigen „Top Snow Card“ ganz viele verschiedene Pisten erkunden.

Unser Pistentipp: Vor allem für Anfänger und kleine Energiebündel ist die Blueline XXL am Grubigstein zu empfehlen. Mit knapp zehn Kilometern ist das eine der längsten blauen Pisten Österreichs.

Familie Skiurlaub Zugspitz Arena
Abwechslungsreiche Pisten bedeuten Skispaß für alle Familienmitglieder in der Zugspitz Arena. (Foto: © Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda)

3. Was für ein Service!

Für die Kinder soll es ein lehrreicher und lustiger Skikurs sein und für die Eltern ein topaktueller Leihski? Die Skischulen und Skiverleihe in der Tiroler Zugspitz Arena bieten in allen sieben Skigebieten einen umfangreichen Service für unkomplizierte Urlaubstage. In 7 Ski- und Snowboardschulen wird den Kindern spielerisch die richtige Fahrtechnik vermittelt. Egal ob komplette Neuanfänger oder kleine Pistenprofis, bei dieser Kinderbetreuung wird niemandem langweilig. Wer für den Spaß im Schnee keine eigene Ausrüstung besitzt oder die neuesten Skimodelle testen möchte, wird in den Sportshops mit Skiverleih bestens beraten. Vom Protektor bis hin zum individuell eingestellten Ski – dieser Service erhöht nicht nur das Pistenvergnügen, sondern auch die Sicherheit.

4. Höhenflüge und Nervenkitzel

Für die extra Portion Nervenkitzel sorgen die zahlreichen Snowparks der Tiroler Zugspitz Arena. Den gesamten Winter warten abwechslungsreiche Hindernisse und verschieden große Schanzen auf mutige Pistenflitzer. Völlig egal ob Anfänger oder Profi, hier kann sich jeder an großen Sprüngen und neuen Tricks versuchen. Wer einmal sehen möchte, wie sich die fortgeschrittenen Freestyler durch die Luft drehen, der sollte den Funpark auf der Ehrwalder Alm besuchen. Familien mit Kindern, die erste Freestyle-Luft schnuppern möchten, sind hingegen im Family Park der Ehrwalder Alm bestens aufgehoben. In Lermoos ist neben einem Funpark auch noch eine Skimovie-Strecke zu finden. Es gibt also einiges zu entdecken auf den Pisten der Tiroler Zugspitz Arena!

Funpark Kidsslope Skigebiet Zugspitze
High Five! Spielerisch und mit einer extra Portion Spaß lernt man den Skisport am schnellsten. (Foto: © Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda)

5. Auch ganz ohne Skier gibt es viel zu erleben

Ja, die zwei Bretter bedeuten für uns die Welt, aber auch abseits der Piste wird Familien in der Zugspitz Arena Abwechslungsreiches geboten. Wir finden diese Aktivitäten dürfen bei einem Besuch auf gar keinen Fall fehlen:

Rodelspaß und eine Fackelwanderung unter dem Sternenhimmel

Wer nach einem Tag auf der Piste immer noch nicht genug hat, der freut sich auf das Abendangebot der Region. Für Rodelabende wird in der Zugspitz Arena nach Einbruch der Dunkelheit sogar die Skipiste zur Rodelstrecke umfunktioniert. Für alle, die es etwas ruhiger mögen, gibt es die wöchentlichen Fackelwanderungen unter dem Sternenhimmel.

Nachtrodel Flutlicht Zugspitz Arena
Spät Abends geht es in der Zugspitz Arena mit der Rodel die Skipiste hinunter. (Foto: © Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda)

Hüa! Hopp! Eine Pferdeschlittenfahrt durch das Winterwunderland

Wer müde Beine hat und trotzdem noch etwas sehen und erleben möchte, sollte unbedingt eine Pferdeschlittenfahrt buchen. In eine dicke Decke eingehüllt, entdeckt man die Region mit 2 PS und zum Klackern der Pferdehufe. Endlich bleibt genug Zeit, um die Zugspitze und das gesamte Wettersteingebirge genau zu begutachten. Wer den Berg nicht nur von unten sehen möchte, der kommt mit der Zugspitzbahn bis auf den Gipfel hoch.

Pferdeschlitten Tiroler Zugspitz Arena
Warm eingepackt kann man die Winterlandschaft von der Kutsche aus genießen. (Foto: © Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda)

Lamawanderung: Eine haarige Angelegenheit

Ein ganz spezielles Erlebnis und absolutes Highlight für alle kleinen (und großen) Winterurlauber ist eine Winterwanderung mit Lamas. Entdeckungstouren mit den pelzigen Begleitern finden wöchentlich in Biberwier statt und sind für alle TeilnehmerInnen mit Gästekarte sogar kostenlos. Die tiefenentspannten und gutmütigen Tiere sind besonders kinderfreundlich und übertragen ihre Ausgeglichenheit bei den geführten Wanderungen wenn nötig auf gestresste Eltern.

Mit einer pelzigen Begleitung macht die Winterwanderung in Biberwier gleich doppelt so viel Spaß. (Foto: © Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda)

Werde zum Iglu-Architekten

Wir alle wissen, wie ein Iglu aussieht. Aber wie baut man selbst eines? Das lernt man bei einem Iglu Bau Workshop in der Tiroler Zugspitz Arena. Gemeinsam mit Bergwanderführern der Alpinschule Lermoos können Gäste in der traditionellen Blockbauweise ihr eigenes Haus aus Schnee bauen. Alle Fragen zum idealen Bauplatz, dem besten Schnee, geeigneten Werkzeug und wie man eine eiskalte Nacht draußen überlebt, werden während der Zubereitung einer deftigen Mahlzeit über dem offenen Feuer beantwortet.

6. Unterkünfte speziell für Familien

In der Tiroler Zugspitz Arena hat man bei mehr als 700 Unterkünften die Qual der Wahl. Das gute daran? Für jeden Urlaubstyp und jedes Budget gibt es garantiert die richtige Unterkunft. Egal ob Chalet oder Bauernhof, Wintercamping oder Pension, Hotel oder Selbstversorger – hier wird jeder und jede fündig. Besonders für Familien gibt es ein breites Angebot. In den kindgerechten Unterkünften werden die Bedürfnisse von Klein und Groß optimal berücksichtigt und von der entsprechenden Zimmerausstattung bis hin zum Kinderschnitzel ist alles da. Das sorgt für vergnügte kleine Gäste und entspannte Eltern.

Unterkünfte suchen und buchen: Hier lang!

7. Unbeschwerter Familienurlaub in Zeiten von Corona

Die Tiroler Zugspitz Arena hat sich auch diesen Winter wieder einiges überlegt, um allen Gästen einen sorgenfreien und sicheren Urlaub zu ermöglichen. Um große Ansammlungen zu vermeiden, fahren einige Bergbahnen diesen Winter bereits ab 8:00 bzw 8:30 Uhr. Auch die Skischulen und Skiverleihe haben ihre Öffnungszeiten verlängert und Skikurse sind auf eine Gruppenzahl von maximal 10 Personen limitiert. Um die Fahrgastzahl pro Bus zu reduzieren, wird in der Region ein zusätzlicher Skibus eingesetzt. Darüber hinaus gelten natürlich auch hier die Schutzmaßnahmen der Bundesregierung: Für die Anstehbereiche bei Seilbahnen gilt der Ein-Meter-Sicherheitsabstand. Bei Fahrten mit Seilbahnen und Gondeln gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Unser Tipp: Bei all den Maßnahmen, ist vor allem eines ausschlaggebend für einen Winterurlaub in der Zugspitz Arena während der Pandemie: Man ist hier weit weg von Massentourismus und Après-Ski-Rummel. Die sieben Skigebiete ermöglichen extra viel Abstand und jeden Morgen kann man über die Webcam das Gebiet auswählen, in dem gerade am wenigsten los ist.

Alle wichtigen Infos rund um Corona in der Zugspitz Arena findet man hier >

Und los geht es! Ab in den Winterurlaub und schnell auf die Pisten der Zugspitz Arena. (Foto: © Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda)


Dieser Blog wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit der Tiroler Zugspitz Arena verfasst.

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote