28. Dezember 2021 Von: Nicole in ReisetippsFamilie & Kinder

Tirol gilt als Mekka für wintersportbegeisterte Familien, denn nirgendwo sonst sind so viele kinderfreundliche Skigebiete zu finden. Riesige Kinderbereiche, eine große Auswahl an Skischulen, lustige Themenpisten und herzliche Familienunterkünfte verzaubern jeden Winter große Skifans und kleine Schneezwerge in der österreichischen Alpenregion. Doch welche der über 80 Tiroler Skigebiete haben das beste Angebot für einen erholsamen und abwechslungsreichen Familienurlaub in den Bergen? Snowplaza stellt hier die Top 7 Skigebiete für einen Winterurlaub in Tirol mit Kindern vor.

Skiurlaub in Tirol mit der ganzen Familie

Ein Besuch der Tiroler Berge im Winter bedeutet grenzenloses Pistenvergnügen, wunderschöne Landschaften, die zum Träumen einladen und eine ansteckende Gemütlichkeit der Einheimischen. Vor allem aber ist hier der perfekte Ort für Familien auf der Suche nach abwechslungsreichem Wintersporturlaub, der Eltern und Kinder gleichermaßen zum Strahlen bringt. In Tirol findet man einige der schönsten und familienfreundlichsten Skigebiete der Alpen: umfangreiche Kinderbereiche, lustige Spiellandschaften, sanfte Hänge – und all das unter dem wachsamen Blick der liebenswerten Maskottchen. Wir stellen sieben der kinderfreundlichsten Skigebiete in Tirol vor, und was man hier im Skiurlaub mit der Familie auf keinen Fall verpassen darf.

Erfahre mehr über Winterurlaub mit Kindern in Tirol

1. Jede Menge Familienaction in Serfaus-Fiss-Ladis

Mit 214 Pistenkilometern ist Serfaus-Fiss-Ladis zwar sehr weitläufig, trotzdem gilt es als eines der familienfreundlichsten Skigebiete in Tirol. Eine Woche Winterurlaub mit den Liebsten reicht kaum aus, um hier alle Ecken und Highlights zu erkunden. Besonders zu empfehlen ist das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis für Familien mit Kindern unterschiedlichen Alters, denn während die Kleinsten ihre ersten Schwünge auf der Kinderschneealm, im Murmlipark oder in Bertas Kinderland üben, können große Skiflitzer aufregende Themenpisten und Funparks entdecken. An Alternativprogramm zum Skifahren und Snowboarden mangelt es in der Alpenregion ebenso nicht. Für einen Nervenkitzel sorgt die rasante Fahrt mit dem Familien-Coaster-Schneisenfeger, keine Höhenangst sollte man hingegen bei einem Flug mit dem Fisser Flieger oder der Skyswing haben. Familienaction soweit das Auge reicht! Für die nötige Entspannung nach so viel Adrenalin sorgt ein Besuch in einem der kinderfreundlichen Schwimmbäder der Region.

Skiurlaub Familie Serfaus
Ab auf die Piste in Serfaus-Fiss-Ladis. ( Foto: © Tirol Werbung, Robert Pupeter )

2. Juppi Do - ab ins Alpbachtal

Das Großraumskigebiet Alpbachtal darf auf dieser Top 7 Liste der familienfreundlichsten Skigebiete in Tirol auf keinen Fall fehlen. Eingebettet in den Kitzbüheler Alpen, fühlen sich skibegeisterte Familien, dank der vielen kindgerechten Lifte und Übungshänge, sofort wohl. Meist reicht schon der erste Blick auf das Juppi Do Kinderland an der Talstation der Reitherkogelbahn, um schneehungrige Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Oder man stattet Frostys Schneewelt einen Besuch ab. Hier erwartet die Skizwerge ein abwechslungsreiches Animationsprogramm, ein Kinder-Kino und zahlreiche Spielmöglichkeiten. Eine professionelle Kinderbetreuung für Zwei- bis Sechsjährige macht es möglich, dass auch die Eltern einmal durchatmen, oder ein paar flotte Schwünge auf der Piste ziehen können. Noch unsicher, ob der Nachwuchs denn überhaupt Spaß am Skisport hat? In Kramsach und Brandenberg können Kinder bis 15 Jahre unter der Woche die Dorflifte kostenlos nutzen. Das Alpbachtal sollte aber auch unbedingt abseits der Piste erkundet werden: Rodelspaß, eine Fackelwanderung und Eislaufen auf dem Reintalersee sorgen für die nötige Abwechslung im Skiurlaub mit der Familie in Tirol.

3. Pitztal: kurze Wege, großes Vergnügen

Das familiäre Skigebiet Pitztal ist für all jene ideal, die sich für ihren Winterurlaub mit Kindern eine durchdachte und einfache Infrastruktur wünschen. Die Wege zwischen Skischule, Skiverleih und Piste sind kurz und das Tiroler Skigebiet ist übersichtlich – perfekt für einen Familienskiurlaub. Von der Größe darf man sich jedoch nicht täuschen lassen, denn das Angebot auf und abseits der Piste ist alles andere als klein. Schon Dreijährige können im Pitztal bei einem Skikurs im Tal –kostengünstig ganz ohne Liftticket– ins Schneeabenteuer starten. Erfahrene SchneesportlehrerInnen kennen die nötigen Tricks und vermitteln Pistenneulingen den Spaß am Skifahren. Fortgeschrittene Pistenflöhe lernen dann die Kurvenfahrt, Pflugsteuern und erste Carvingübungen, um möglichst schnell in den Snowpark flitzen zu können. Wer mal eine Pause von den Skiern braucht, wird in Pitzi`s Kinderparadies fündig: ein Spielraum mit Boulderwand, Geschicklichkeitsaufgaben und jede Menge interaktive Spielelemente sorgen für die Extraportion Abwechslung und Spaß. Unser Tipp: Unbedingt eine Winterwanderung machen und den 12 Meter hohen Zirbenzapfenturm besuchen.

Skifahren Kinder Pitztal
Mit Tipps und Tricks vermitteln SkilehrerInnen im Pitztal Spaß am Skifahren. ( Foto: © Tirol Werbung, Robert Pupeter )

4. Hexenzauber in der SkiWelt Wilder Kaiser

Auf unserer Liste der Top 7 Skigebiete für einen Familienurlaub in Tirol muss natürlich auch die SkiWelt Wilder Kaiser zu finden sein. Mit einem gigantischen Pistennetz bietet die Region eine enorme Auswahl an leichten und anfängergerechten Abfahrten. Die Hexenwiese in Söll ist für die ganze Familie kostenlos und ideal für erste Fahrversuche auf den beiden Brettern. Wer sich dann schon mehr zutraut, sollte das Kinderkaiserland mit Ski-Abenteuerpark in Scheffau besuchen. Zwei besondere Highlights für die kleinen UrlauberInnen sind die unterschiedlichen Themenstuben des alten Getreidespeichers im Kinderland KiKo und die Hexen aus dem Hexenwasser. Wer Glück hat, sieht diese über die Piste fliegen oder besucht sie zu Mittag auf der Simonalm zum „Hexenmahl im Dunkeln“. Aber auch abseits der Piste gibt es ein aufregendes Winterprogramm am Wilden Kaiser: Lamatrekking, Hundeschlittenfahrten und eine beleuchtete Nachtrodelbahn laden zu mehr Abenteuer im Freien ein. Wer sich auch mal drinnen aufwärmen möchte, der sollte das unbedingt im Erlebnisbad KaiserBad in Ellmau tun.

5. Iglubau-Unterricht in der Tiroler Zugspitzarena

Wer sich für einen Familienskiurlaub in der Zugspitzarena entscheidet, kann zwischen zwei Skigebieten wählen: Die Ehrwalder Almbahn und die Ehrwalder Wettersteinbahnen, beide sind für ihre Kinderfreundlichkeit bekannt. Das hier auf die kleinen Gäste ganz besonders geachtet wird, merkt man in der Tiroler Zugspitzarena an jeder Ecke. Im gemütlichen und kleinstrukturierten Ortskern von Ehrwald findet man schnell alles, was man braucht, wie etwa die beiden Skischulen. Die Ehrwalder Almbahn punktet vor allem mit einer sehr liebevollen Betreuung von Kindern und Babys, direkt an der Bergstation. Kleine energiegeladene Skischüler sind auf der „Confetti-Alm“, dem Schneespielplatz der Wettersteinbahnen, am besten unterhalten. In beiden Skigebieten sorgen Funslopes und Snowparks dafür, dass auch bei den etwas größeren Kindern (oder jung gebliebenen Erwachsenen) niemals Langeweile aufkommt. Für Pommes und Skiwasser unbedingt im Tirolerhaus einkehren, das kinderfreundliche Restaurant ist ein Erlebnis an sich. Drei Aktivitäten abseits der Piste sollte sich keine Familie bei ihrem Winterurlaub in der Tiroler Zugspitzarena entgehen lassen: Einen Besuch im Freizeitzentrum mit Hallenbad, Kletterhalle und Kunsteisbahn, die wöchentliche Lama- und Fackelwanderung und den Iglubaukurs. Letzteres ist ein Highlight für alle Kinder – und viele Väter.

Kinderpiste Skifahren Tiroler Zugspitzarena
Auf kinderfreundlichen Pisten können kleine Skizwerge in der Tiroler Zugspitzarena Gas geben. ( Foto: © Tirol Werbung, Lisa Hörterer )

6. Nauders: 6.500 m² voller Schneeerlebnisse

Das Skiparadies Nauders gilt als eines der familienfreundlichsten Skigebiete in Tirol. Egal ob Eltern, kleine Kinder oder Teenager, hier wird für jeden etwas geboten. Die Skipisten sind breit und vielfältig, im Skikindergarten werden die Kleinsten erlebnispädagogisch an den Pistensport herangeführt und für geübte SkischülerInnen gibt es allerlei Funparks. Das Größte für die Kleinsten ist aber bestimmt das 6.500 Quadratmeter umfassende Nauderix Kinderland: Zauberteppich, Spielplatz, Tubing-Bahn, Indianerpfad – hier gibt es viel zu entdecken. Nach einem aufregenden Tag im Schnee stärkt man sich dann am besten im Kinderrestaurant an der Bergstation. Wem das noch nicht genug Action ist, der sollte abends auf jeden Fall noch die beleuchtete Rodelbahn auf der Lärchenalm hinuntersausen. Hinauf geht es zum Glück ganz entspannt mit dem Sessellift. Ein kleiner Geheimtipp: Kinder- und Jugendtarife gibt es das ganze Jahr, auf besonders günstige Konditionen können sich Familien aber jedes Jahr ab Mitte März freuen.

7. Schneeschuhwandern im Mondschein in Osttirol

Die beste Wahl für einen Skiurlaub mit der Familie in Osttirol sind die beiden Skigebiete Sillian und Zettersfeld bei Lienz. Obwohl sie wohl unterschiedlicher nicht sein könnten, haben die beiden Gebiete doch eines gemeinsam: unendliche Familienfreundlichkeit. Mit seinem kleinen aber feinen Pistennetz im Hochpustertal ermöglicht Sillian einen abenteuerlichen und trotzdem entspannten Winterurlaub für Groß und Klein. Zettersfeld bei Lienz ist ein urban angehauchtes Skigebiet, etwas weniger familiär, dafür umso sonnenverwöhnter. Hier findet man nicht nur Pisten für jedes Skifahrniveau, sondern auch einen Funpark für die Extraportion Spaß. Wer immer schon einmal die Skier gegen Schneeschuhe tauschen wollte, sollte das bei einer geführten Vollmond-Schneeschuhtour inmitten der Hohen Tauern tun. Oder man begibt sich auf Eis und schnürt die Eislaufschuhe, um elegant über den Tristacher See zu schweben. Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, so gibt es auch dafür genug Alternativprogramm. Ganz oben auf der Liste: ein wärmender Besuch im Dolomitenbad in Lienz.

Winterurlaub Rodeln Tirol
Auch abseits der Skipiste gibt es in Tirol für Familien viel zu erleben. ( Foto: © Tirol Werbung, Robert Pupeter )

Ein Familienskiurlaub, der in Erinnerung bleibt

Die Tiroler haben ein Herz für Kinder, das merken entspannte Eltern und der glückliche Nachwuchs vom ersten Tag des Aufenthalts bis zur traurigen Abreise. Egal für welches unserer Top 7 Skigebiete für Familien man sich entscheidet, jedes wird für unzählige Erlebnisse und wunderbare Erinnerungen sorgen. Unser ganz persönlicher Tipp: Auch wenn das Ziel ein Skiurlaub ist, empfehlen wir den ein oder anderen skifreien Tag auch abseits der Piste zu verbringen, denn so erlebt man Tirol nochmal von einer ganz anderen Seite. Abwechslung ist schließlich die Würze des Lebens und neue Erlebnisse der Weg zu leuchtenden Kinderaugen.












Dieser Blog wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit Tirol Werbung geschrieben.

Hallo, ich bin Nicole. Auf Ski haben mich meine Eltern gestellt als ich mit drei Paar Socken endlich in den kleinsten Skischuh gepasst habe. Seitdem liebe ich die beiden Bretter, den Schnee, die Kälte – einfach alles am Winter.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote