10. März 2020 Von: Maria in SkifahrenReisetippsAllgemein

In Deutschland war der Schnee in den vergangenen Jahren eher knapp bemessen und dank Klimawandel wird das in Zukunft vermutlich auch so bleiben. Es dürfte also immer schwieriger werden, noch langfristig einen Skiurlaub zu planen – und dabei sicher sein zu können, dass auf den Pisten auch tatsächlich Schnee liegt. Zugegeben: Die meisten großen Skigebiete helfen mit Kunstschnee aus. Doch auf echtem Schnee fährt es sich bekanntlich besser und dieser ist zugleich deutlich umweltfreundlicher. Wer also jetzt noch auf die Schnelle einen Skiurlaub machen oder einen solchen schon für die nächste Saison planen möchte, der wird bei den folgenden Reisezielen mit einer beinahen „Schneegarantie“ begrüßt.

1. Österreich

Zugegeben: Der Skiurlaub in Österreich klingt nur wenig exotisch und auf die Idee wären wohl die meisten Menschen auch von selbst gekommen. Dennoch darf das schneereiche Nachbarland in dieser Liste keinesfalls fehlen. Denn Skibegeisterte aus Deutschland genießen hier vor allem in den höheren Lagen der Alpen quasi den ganzen Winter über eine „Schneegarantie“ – allen voran natürlich Sölden und Ischgl, die nicht ohne Grund so beliebt sind. Aber auch weniger bekannte und damit günstigere Skigebiete locken Winterreisende massenhaft nach Österreich. Hier kann nicht nur tagsüber Ski oder Snowboard gefahren werden, sondern auch Wanderungen im Schnee, Langlaufen und andere klassische „Winterbeschäftigungen“ sind in dem natürlichen Weiß noch möglich.

Vor allem aber die Nähe zu Deutschland, die geringen Preise und die Möglichkeit, einfach per Auto anzureisen und somit alles Notwendige einzupacken, machen Österreich zu einem der beliebtesten Winterreiseziele der Deutschen. Wer nicht selbst mit dem PKW fahren möchte, kann alternativ auch den Zug nehmen, mit dem Flugzeug anreisen oder sich ins Wohnmobil schwingen. Doch Vorsicht: Wo viel Schnee liegt, sind unter Umständen auch die Straßen nur schwer befahrbar. Ein wintergeeignetes Fahrzeug sowie Schneeketten im Gepäck sind daher Pflicht.

2. Schweiz

Auch die Schweizer Alpen gelten als sehr schneesicher in den Wintermonaten und bringen ähnliche Vorzüge mit sich wie Österreich: Mit dem Auto ist die Schweiz von Deutschland aus problemlos zu erreichen und auch eine Sprachbarriere ist zumindest in den deutschen Teilen des Landes nicht zu befürchten. Allerdings ist die Schweiz bekannt für ihre hohen Preise und somit ist der Skiurlaub hier nichts für „Low-Budget-Reisende“.

Schweiz

3. Schweden

Gerade Skiurlauber aus dem Norden von Deutschland hätten ohnehin einen langen Weg in die Schweiz vor sich – und sollten daher stattdessen ihren Blick in Richtung Skandinavien richten. Doch auch Reisende aus anderen Teilen des Landes können und sollten über eine Reise nach Schweden nachdenken. Einerseits gibt es hier nämlich eine Art Schneegarantie, die sich in den Wintermonaten über eine große Fläche erstreckt und natürlich auch zahlreiche Skigebiete umfasst. Andererseits hat Schweden auch abseits dieser Pisten eine Menge zu bieten…und zwar Dinge, die es in Deutschland, Österreich oder der Schweiz nicht gibt. Da wären zum Beispiel Polarlichter oder Hundeschlittenrennen, um nur zwei von vielen Beispielen zu nennen.

Zudem bringt Schweden im Gegensatz zu seinem Nachbarn Norwegen den Vorteil mit sich, zur EU zu gehören. Die Reise ist also denkbar unkompliziert – Geld muss aber trotzdem noch gewechselt werden. Zu den schneesichersten und zugleich schönsten Skigebieten von Schweden gehören Idre Fjäll, Åre, Vemdalsskalet, Lindvallen/Högfjället und Tandådalen/Hundfjället. In Schweden ist also durchaus ein klassischer Skiurlaub möglich, doch noch besser lässt sich die winterliche Schönheit des Landes erkunden, wenn die Reisenden mit dem Fahrzeug oder Wohnmobil unterwegs sind. Es muss also nicht das Flugzeug sein, sondern auch mit vier Rädern kann problemlos von Deutschland nach Schweden gereist werden, um vor Ort einen Roadtrip zu machen und sich die schönsten Spektakel von Skandinavien mit eigenen Augen anzusehen.

4. Italien

Die meisten Menschen verbinden Italien eher mit Sommerurlaub am Meer. Doch es besitzt ebenfalls einige Skigebiete, welche in der Winterzeit für ihre Schneesicherheit bekannt sind. Dabei handelt es sich vor allem um die höheren Lagen in Südtirol, zum Beispiel den Presena-Gletscher. Auf 3.000 Metern Höhe bietet er alles, was sich ein Skifahrer von der Piste sowie Umgebung wünschen kann. Ansonsten bringt Italien natürlich ähnliche Vorzüge mit wie das angrenzende Österreich: Es sind nur kurze Anreisewege nötig und die Skiurlauber bleiben innerhalb der EU. Und dann wäre da natürlich noch das köstliche italienische Essen in der Mittagspause oder nach „Feierabend“…

5. Kanada

So schön Skiurlaub auch sein mag – jedes Jahr dieselben Pisten in Österreich & Co zu fahren, kann auf Dauer ziemlich langweilig werden. Es lohnt sich daher, auch einmal über den europäischen Tellerrand hinauszusehen und eventuell eine größere Reise zu unternehmen. Wie bei Schweden auch, gilt dann der Tipp: Mehr Zeit einplanen und auch andere Teile des Landes besichtigen! Denn beispielsweise Kanada hat nicht nur Skigebiete mit „Schneegarantie“ zu bieten, sondern natürlich auch noch viel mehr zum Entdecken und Erkunden, sei es mit dem gemieteten Wohnwagen, per Bus oder eben mit den Skiern.

An wunderschönen und beeindruckenden Pisten mangelt es Kanada jedenfalls nicht. Eines der bekanntesten, beliebtesten und schneesichersten Skigebiete ist zum Beispiel Whistler Blackcomb im Westen. Allerdings ist die Reise nach Kanada ein größeres Unterfangen, das etwas Vorbereitung braucht. Denn einerseits ist ein aktueller Reisepass notwendig und andererseits muss die Ausrüstung entweder als Sperrgepäck mitgeführt oder vor Ort gemietet werden. Doch mit ein bisschen Organisation vorab ist das in der Regel kein Problem und so wird der Skiurlaub in Kanada gewiss zu einem unvergesslichen – und eben schneesicheren – Erlebnis im Winter.

Kanada

6. Neuseeland

Wen hingegen in den deutschen Sommermonaten die „Schneelust“ packt, der muss auf die andere Erdhalbkugel fliegen. Denn während es hierzulande heiß ist, gibt es in Neuseeland durchaus Skigebiete, wo mit großer Sicherheit eine Menge Schnee liegt. Das gilt zum Beispiel für den berühmten Tasman-Gletscher, wo jedes Jahr durchschnittlich 100 Meter Neuschnee gezählt werden. Von einer „Schneegarantie“ kann hier also definitiv die Rede sein! Aber das Skigebiet birgt noch ein weiteres Highlight: Die längste Skiabfahrt zählt hier mehr als 25 Kilometer – kann allerdings nur mit dem Flugzeug erreicht werden. Aber auch viele weitere Skigebiete in den neuseeländischen Alpen laden zahlreiche Monate des Jahres zum Winterurlaub ein.

7. Japan

Ein weiteres Reiseziel, an das viele Deutsche bei der Planung ihres Skiurlaubs eigentlich nicht denken, ist Japan. Dabei gibt es auch hier herrliche Skigebiete mit großer Schneesicherheit – allen voran in den über 3.000 Meter hohen japanischen Alpen. Den meisten Schnee finden die Reisenden im „Yukiguni“, dem sogenannten Schneeland. Rund 30 bis 38 Meter Neuschnee fallen hier pro Jahr. Aber auch das Skigebiet Niseko erfreut sich international großer Beliebtheit, denn hier fahren die Wintersportler vor einer wunderschönen Bergkulisse auf der nördlichsten Insel von Japan, wo der Schnee quasi direkt aus Sibirien kommt. Ganz ohne Vorbereitung geht es zwar auch hier nicht, doch der Skiurlaub in Japan lohnt sich definitiv!

8. USA

Und zuletzt sind auch die USA ein Reiseziel, das alle begeisterten Snowboard- und Skifahrer mal besuchen sollten. Denn gleich in mehreren Bundesstaaten gibt es hier Gebiete mit „Schneegarantie“, darunter zum Beispiel Alta in Utah mit durchschnittlich 12,9 Metern Neuschnee pro Jahr. Im Staat Washington auf dem Mount Baker sind es sogar mehr als 18 Meter jährlich und in Alyeska in Alaska ebenfalls etwas mehr als 18 Meter. Aber auch Kalifornien hat mit dem Squaw Valley ein schneesicheres Skigebiet im Angebot und ebenso Montana mit dem sogenannten Big Sky.

An Auswahl mangelt es also nicht, wenn der nächste Skiurlaub in den USA stattfinden soll. Ganz günstig ist dieses Unterfangen aber aufgrund des Fluges und der vergleichsweise hohen Lebenshaltungskosten vor Ort nicht. Zudem empfiehlt sich natürlich auch hier, die weite Reise gleich mit der Besichtigung weiterer Landschaften, Städte & Co zu verbinden.

Hi, ich heiße Maria und bin das ganze Jahr über in den Bergen unterwegs. Im Winter berichte ich für Snowplaza über alle Neuigkeiten zum Thema Skifahren, reise viel und erzähle von meinen Erfahrungen auf meinem Lieblingsbrett.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote