1. Dezember 2019 Von: Leonie in Material

Spyder ist eine beliebte Skibekleidungsmarke, die man auf der Piste häufig sieht. Die Spinne, das Symbol der amerikanischen Marke, ist auf den Jacken und Hosen deutlich erkennbar. Seit 1978 produziert Spyder hochwertige technische Skibekleidung, die von erfahrenen internationalen Skifahrern sehr geschätzt wird. Darum dachten wir, dass es Zeit wird, sich die Skibekleidung einmal genauer anzusehen und gründlich zu testen. Lesen Sie hier mehr über unsere Erfahrungen mit Spyder.

Kalte Testbedingungen in großer Höhe

Wir dürfen sowohl Männer- als auch Frauenoutfits für unseren Test auswählen und nach einiger Recherche auf der Website entscheiden wir uns für gefütterte Anzüge, die besonders für kalte Wetterbedingungen geeignet sind. Diese wollen wir mit nach Obergurgl nehmen, um sie im November in großer Höhe auf Herz und Nieren zu prüfen. Wir erwarten, dass es schneien und ziemlich kalt werden kann. Letztendlich ist es aber doch nicht so kalt wie zuerst gedacht und die Temperaturen bleiben nach einem Schönwettertag konstant so gerade unter Null. Auch einen Tag Schneeregen gibt es. Gute Testbedingungen.

Spyder Skibekleidung auf der Piste

Herrenjacke Leader

Die Farbgestaltung der Herrenjacke fällt direkt ins Auge: fröhlich, aber stilvoll. Die Jacke ist gefüttert, hält schön warm und das robuste Material schränkt uns in keiner Weise in unseren Bewegungen ein. Wir haben Größe M bestellt und diese fällt recht klein aus, eher zwischen S und M. Die Jacke ist ein ziemlich klassisches Modell, das jedoch mit modernen Features aufwartet, wie beispielsweise einer Kapuze mit anpassbarer Größe sowie komfortablen Stretchstücken in der Fütterung. Außerdem überrascht uns die Jacke mit lustigen Extras wie einem Brillenputztuch, einer Tasche für die Skibrille sowie Manschetten unter den Ärmeln, sodass weder Schnee noch Kälte hinein kann. Auf der Piste ist es eine herrliche Jacke für kalte Tage. Wir testen sie während es gerade unter null Grad ist. Mit lediglich einem Thermoshirt darunter haben wir es warm genug. An echt kalten Tagen könnte jedoch noch ein zusätzlicher Midlayer sinnvoll sein. Unverbindliche Preisempfehlung 550,- €. Mehr Informationen >

Damenjacke Poise

Die Farbe der Damenjacke in der Variante Poise fällt richtig auf. Wer auf der Piste nicht schüchtern ist und gerne Blicke auf sich zieht, ist mit dieser Jacke also bestens bedient. Insbesondere mit einem schlichten weißen Helm entsteht eine schöne Kombination. Die Jacke ist, genauso wie das Herrenmodell, mit Primaloft gefüttert und es ist Gore-Tex verarbeitet, wodurch man garantiert trocken bleibt. Während des Tests im Schneeregen sind wir auf jeden Fall perfekt trocken und warm geblieben. An Tagen mit Temperaturen um den Gefrierpunkt könnte die Jacke aber vielleicht doch sehr warm sein und ein Pullover war uns für darunter genug. An kalten Tagen ist es auf jeden Fall wunderbar, dass man im Lift nicht friert. Die Jacke fühlt sich robust und angenehm an und gibt gute Bewegungsfreiheit. Die ideale Skijacke für Frauen, die nicht allzu intensiv Ski fahren oder denen schnell kalt ist. Unverbindliche Preisempfehlung 550,- €. Mehr Informationen >

Praktische Fächer in der Gore-Tex Jacke

Herrenhose Dare

Die Dare ist ein klassisches Skihosenmodell mit Trägern, die nicht übertrieben groß oder klein ausfällt. Im Stretchmaterial ist wie in der Jacke auch Gore-Tex verarbeitet, was gleichzeitig trocken und warm hält. Besonders positiv fallen uns an dieser Hose die Reißverschlüsse auf, die man zur Ventilation öffnen kann, wenn es einem zu warm wird. Die Bewegungsfreiheit der Hose ist gut, was insbesondere durch den Stretchanteil kommt. Eine super Skihose für kältere Tage, die sicher kein Tröpfchen Schneeregen durchlässt. Unverbindliche Preisempfehlung 300,- €. Mehr Informationen >

Prima Bewegungsfreiheit

Damenhose Echo

Diese hellblaue Hose kommt zusammen mit der orangenen Jacke richtig zur Geltung. Wie die Jacke auch schon, fühlt sich die Qualität der Hose sehr gut an. Spyder benutzt eindeutig hochwertige Materialien. Was wir besonders ansprechend finden, ist eine Art Neoprenband oben an der Hose, wodurch sie sehr angenehm an Bauch und Rücken anschließt und gemütlich sitzt. Auch die Druckknöpfe sind ideal. Wir müssen kurz herausfinden wie sie funktionieren, aber dann ist alles ganz einfach. Ein offener Knopf im Lift gehört auf jeden Fall der Vergangenheit an. Die Hose ist schön warm und mit einer dünnen Thermolage darunter werden sicherlich alle Kältesensiblen und weniger aktive Skifahrer sehr glücklich. Unverbindliche Preisempfehlung 350,- €. Mehr Informationen >

Aufgewachsen am Rand des Sauerlands und Kölnerin im Herzen, reise ich für mein Leben gern. Verschneite Bergwelten entdecke ich am liebsten wandernd!

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote