20. März 2019 Von: Nina in 'Skirunden'' | 0 Kommentare

Sie lieben Skitouren? Oder Sie wollten schon immer mal eine Skitour machen, wissen aber nicht so richtig wie, wo und was? Dann auf zum Zum Skigebiet Pitztaler Gletscher, denn dort gibt es in dieser Saison den ersten Skiroutenpark Tirols. Im Weitere Infos zum Dynafit Skitourenpark haben Einsteiger die Möglichkeit jeden Dienstag an einer geführten Tour teilzunehmen, während auf Fortgeschrittene die mittelschwierige rote und extrem anspruchsvolle schwarze Route warten.

Skitourengehen am Pitztaler Gletscher

Die Routen im Weitere Infos zum Dynafit Skitourenpark befinden sich alle auf einer Höhe zwischen 2730 und 3440 Metern, so dass bis in den späten Frühling beste Schneeverhältnisse garantiert sind. Alle Routen befinden sich im gesicherten Skiraum und die Aufstiegsspuren sind so angelegt, dass abfahrende und aufsteigende Skiläufer sich nicht in die Quere kommen können. Es kann zwischen verschiedenen Schwierigkeitsstufen, Längen und zu bewältigenden Höhenmetern gewählt werden. Dies sind die Routen:

Skitourenpark Routen

Dynafit Skitourenpark © 2018 TOURISMUSVERBAND PITZTAL

Aufstiegsroute 1 – Kogelroute – blau

Die leichteste der Pistentouren hat eine Länge von 2 Kilometern und verläuft anfangs entlang der Skipiste Nr. 20. Start der Route ist die Talstation des Schlepplift Brunnenkogel. Nachdem die ersten 500 Meter am rechten Pistenrand zurückgelegt wurden, geht es auf die abseits der Piste liegende Aufstiegspur bis über einen kleinen Steilhang. Der Rest der Route verläuft auf einer präparierten Spur zwischen Skilift und Schlepplift. Insgesamt müssen 440 Höhenmeter überwunden werden, bevor die Bergstation auf 3260 Metern erreicht wird. Die Tour dauert ca. 1 bis 1,5 Stunden.

Skitouren am Pitztaler Gletscher, blaue Route

Kogelroute © Pitztaler Gletscher, Martin Klotz

Aufstiegsroute 2 – Cappuccino-Route – schwarz

Auch diese Route startet an der Talstation des Schlepplift Brunnenkogel. Die schwierigste der Pistentouren hat eine Länge von ca. 3,5 Kilometern und dauert ca. 2 bis 2,5 Stunden. Die Route startet mit einem flachen Aufstieg entlang des Brunnenkogellifts, bevor es entlang der Skipiste Nr. 26 immer steiler wird. Nach einem kleinen Stück auf einem schmalen Skiweg geht es wieder entlang der Piste bis zur Bergstation Wildspitzbahn auf 3440 Metern. Diese Tour, auf der 660 Höhenmeter bezwungen werden müssen, ist nur für erfahrene Tourengeher geeignet. Abseits der ausgeschilderten und gesicherten Pisten besteht die Gefahr von Gletscherspalten.

Skitouren am Pitztaler Gletscher, schwarze Route

Cappuccino-Route © Pitztaler Gletscher, Martin Klotz

Aufstiegsroute 3 – Fernerroute – rot

Die mittelschwierige Pistentour startet an der Talstation Gletschersee der Mittelbergbahn an der entsprechenden Tafel. Die Route verläuft zu großen Teilen entlang der Skipisten Nr. 36 und 37. Nachdem der mittelsteile Anstieg im unteren Drittel der Route geschafft ist, geht es auf eine eigens angelegte Aufstiegsspur in Pistennähe. Zurück zur Skipiste geht es dann wieder im Bereich des Mittelbergjoch, unterhalb der Bergstation Mittelbergbahn. Die Route ist perfekt für leicht Fortgeschrittene und dauert ca. 2 bis 2,5 Stunden bei denen 3,5 Kilometer und 440 Höhenmeter auf die Tourengeher warten.

Skitouren am Pitztaler Gletscher, rote Route

Stärkung nach der Skitour am Pitztaler Gletscher © Pitztaler Gletscher, Martin Klotz

Die Einsteigertour im Dynafit Skitourenpark

Die Einsteigertour findet jeden Dienstag im Winter unter der Führung eines erfahrenen Bergführers statt und dauert ca. 2 Stunden. Die Tour eignet sich perfekt für alle, die schon immer mal eine Skitour machen wollten, denen aber das Grundwissen an Technik und Materialgebrauch noch fehlt. Der Skitourenkurs startet um 14:15 Uhr und kostet inklusive Material und Berg- und Talfahrt mit dem Gletscherexpress 60,- €.

Die Einsteigertour im Dynafit Skitourenpark

Einsteigertour © Pitztaler Gletscher, Martin Klotz

Das Skigebiet im Überblick

Der Pitztaler Gletscher ist das höchste Gletscher-Skigebiet Österreichs und bietet dank der hohen Lage Schneesicherheit von September bis Mai. Insgesamt verfügt das Skigebiet über 20 Pistenkilometer und abwechslungsreiche Möglichkeiten zum Freeriden, Langlaufen und Eisklettern. Auf 3.440 Metern befindet sich das Café 3.440, mit einem atemberaubenden Panoramablick auf 50 Dreitausender.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Kommentar schreiben

Aus dem hohen Norden kommend bin ich leider gar nicht mit Skifahren aufgewachsen. Erst als ich 12 Jahre alt war durfte ich auch endlich mal und seitdem liebe ich die Berge, das Geräusch der Skier und die atemberaubenden Aussichten!

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote