3. November 2018 Von: Max in 'Reiseberichte'' | 0 Kommentare

© Zillertal Arena

Viel Neues aber auch Bewährtes sprechen für die Zillertal Arena. Von einem lang ersehnten neuen Lift, über die längste Talabfahrt Österreichs bis zum traditionellen Wedelfinale mit zahlreichen Dirndln und Lederhosen auf den Skipisten. Neben Brettlspaß gibt es in der Zillertal Arena auch abseits der Pisten immer etwas zu tun, wie zum Beispiel eine nächtliche Wanderung zu den höchsten Wasserfällen Österreichs. Wie diese abläuft und warum man hier den Sternen ganz nahe ist beim Skifahren, darüber berichtet Snowplaza und nennt die 5 besten Gründe für einen Skiurlaub im größten Skigebiet im Zillertal in dieser Wintersaison.

Weil der neue Larmachalm-Lift in Betrieb geht

24 Jahre lang beförderte eine 4er-Sesselbahn die Wintersportler in der Zillertal Arena auf die Königsleitenspitze. Bei sonnigem Wetter war die elfminütige Fahrt zwar lang, in keinem anderen Lift aber, hatte man eine schönere Aussicht auf das Gerlostal mit seinen Seitentälern und Gletschern. Diese wird auf jeden Fall in nächster Saison erhalten bleiben, verändert wird nur die Aufstiegshilfe. Ab der nächsten Wintersaison wird dann eine 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung, auch an kalten Tagen, für einen komfortablen und schnelleren Transport nach oben sorgen.

Visualisierung der neuen Bergstation Larmachalm-Lift © Zillertal Arena

Weil man hier die längste Talabfahrt Österreichs fahren kann

Im Teilskigebiet Zell überwindet man innerhalb 10 Kilometer Pisten 1.920 Höhenmeter. Die sogenannte Höhenfresser-Herausforderung ist nichts für schmale Oberschenkel. Man beginnt am Übergangsjoch auf 2.500 Meter und fährt auf eine Seehöhe von 580 Meter hinab. Vor allem auf den letzten schwarzen Pistenkilometern wird einem alles abverlangt. Kleiner Tipp: Besonders schön ist die Abfahrt im Frühling, wenn man vom Schnee in den Zillertaler Frühling fährt.

Weil hier die höchsten Wasserfälle Österreichs ins Tal hinabstürzen

Auf einer gesamten Fallhöhe von 385 Meter können Besucher das besondere Naturschauspiel bewundern. Jeden Mittwoch im Winter werden romantische Fackelwanderungen zu den Wasserfällen organisiert. Bis 21.30 Uhr erleuchten große Scheinwerfer den letzten großen Fall, Gastwirte sorgen mit einem Umtrunk und einem bunten Rahmenprogramm für das Wohlbefinden der Gäste. Treffpunkt für die Wanderungen im Winter ist jeden Mittwoch um 20.30 Uhr am Musikpavillon Krimml.

Die Magie der Krimmler Wasserfälle bei Nacht © Zillertal Arena

Weil man beim Moonlight Skiing & Dinner den Sternen ganz nahe ist

An drei Tagen im Jahr wird das Event Moonlight Skiing & Dinner in der Zillertal Arena veranstaltet. Dabei genießt man ein gemütliches Abendessen in einem Bergrestaurant nahe dem Gipfel in Königsleiten und fährt dann in Begleitung von Guides bei Mondlicht die glitzernden Hänge bis ins Tal nach Gerlos hinab. Das Event findet an den Tagen 21.01.2019, 19.02.2019 und 20.03.2019 statt. Anmelden kann man sich auf der Skigebietswebseite der Zillertal Arena. Der ganze Abend (exkl. Getränke) kostet 59 Euro pro Person.

Momentaufnahme vor der Abfahrt ins Tal nach Gerlos im Hintergrund © Zillertal Arena

Weil im Frühling das Wedelfinale stattfindet

Alle Skifahrer und Snowboarder, die am 06. April in Dirndl oder Lederhose gekleidet sind, erhalten den Skipass um nur 20 Euro. Im ganzen Skigebiet der Zillertal Arena bietet sich den Gästen ein außergewöhnliches Bild – Wintersportler in Tracht, die die Pisten bevölkern, Live-Musik in zahlreichen Hütten, gratis Schnapserl und fröhliche Wedel Partys, um einen gelungenen Frühlingsskilauf im Zillertal abzuschließen. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren fahren an diesem Tag sogar gratis.

Frühlingsskilauf in Dirndl und Lederhose zum Saison-Finale © Zillertal Arena

Praktische Infos zum Skigebiet Zillertal Arena

Die 143 Pistenkilometer der Zillertal Arena erstrecken sich von Zell am Ziller im Zillertal bis ins Pinzgauer Krimml/Hochkrimml und verbinden damit vier Skiorte, die nahe an den Pisten gelegen, zahllose Ski-In-Ski-Out-Übernachtungsmöglichkeiten bieten. Der Großteil der Pisten ist entweder rot oder blau. Damit ist das Skigebiet vor allem für Beginner, fortgeschrittene Skifahrer und Familien geeignet. Danks ihrer hohen Lage und einem ausgebreiteten Beschneiungssystem ist die Zillertal Arena beinahe zu 100% schneesicher und von 01. Dezember 2018 bis zum 06. April 2019 durchgehend zum Skifahren geöffnet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Aufgewachsen im schönen Bayern, hatte ich die Berge stets in greifbarer Nähe. Im Winter arbeite ich im Zillertal als Snowboardlehrer. Bei Snowplaza berichte ich über die neuesten Trends und News im Wintersport.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote