8. Februar 2018 Von: Sarah in 'Skigebiete unter der Lupe'' | 0 Kommentare

Rodeln ist etwas Gemütliches und eher nur was für kleine Kinder? Von wegen, denn dabei kann es auch durchaus sehr rasant zugehen. Im Skigebiet Mayrhofen im Zillertal können Skifahrer, die einmal eine Pause von der Skipiste einlegen möchten, richtig Gas geben und zwar mit einem Schlittenmodell namens Pistenbock. Auf der eigens dafür angelegten Strecke heißt es, Tempo machen und sich schnittig auf dem Lenkschlitten in die Kurven legen. Snowplaza stellt vor, was es mit der neuen Rodelstrecke und dem Pistenbock im Skigebiet Mayrhofen auf sich hat und informiert über Tickets, Preise und Ausleihmöglichkeiten.

Mit dem Lenkschlitten die Rennstrecke hinunter

Der schnittige Lenkschlitten aus Holz, mit dem Wintersportler jetzt in Mayrhofen neuerdings fahren können, besteht aus Kunststoffen, die bereits im Alpinsport etabliert sind und sorgt somit für echten Fahrspaß auf der Strecke. Zudem gibt es eine Halterung für Füße und Griffe zum Festhalten an der Seite, damit sich Rodler bei der Abfahrt auch richtig professionell in die Kurven legen können. Die neuen Schienen machen den Lenkschlitten zu einem echten Offroader, dem verschiedene Schneeverhältnisse und Untergründe nichts anhaben können. In Mayrhofen steht der Pistenbock als Einsitzer- und Doppelsitzervariante sowie in einer Kinderversion bereit.

Start auf dem Genießerberg Ahorn

Wintersportler, die den Pistenbock einmal selber ausprobieren möchten, können den Lenkschlitten an der White Lounge ausleihen. An der Bar der White Lounge können auch die Tickets für den Rodelspaß gekauft werden. 3 Fahrten kosten für Erwachsene 15 Euro und für Kinder 7,50 Euro. 5 Fahrten gibt es schon zu einem Preis von 20 bzw. 10 Euro. Die Abfahrt mit dem Pistenbock ist ausschließlich auf der eigens abgesperrten Piste nahe dem Übungslift Ahorn erlaubt und es besteht Helmpflicht. Selbst mitgebrachte Schlitten dürfen nicht benutzt werden. Berg- und Talfahrten für die Ahornbahn sind bei Bedarf separat zu kaufen.

Nach dem Rodeln ausruhen in der White Lounge

Wintersportler, die sich nach dem Adrenalin auf der Rodelbahn mit dem Pistenbock erst einmal ausruhen möchten, haben die Gelegenheit dazu in der White Lounge im Skigebiet Mayrhofen. Dort warten im Eispalast Liegestühle, Drinks und eine wunderschöne Aussicht auf die verschneite Landschaft. Wer dort gar nicht mehr wegmöchte, übernachtet einfach im kuscheligen Iglu Hotel. Für Interessierte werden bei täglichen Führungen auch interessante Hintergrundinformationen über den Bau und die Geschichte der White Lounge geliefert. Beeindruckend sind auch die Schneekunstwerke in Form von heimischen Wildtieren im Inneren der Iglus.

So sieht ein echter Pistenbock aus

Pistenbock Mayrhofen

Angelegte Strecke zum Pistenbockfahren

Und dabei die Aussicht im Skigebiet Mayrhofen genießen

Praktische Infos zum Skigebiet Mayrhofen

Das riesige Skigebiet Mayrhofen bietet neben 136 Skipistenkilometern und 57 modernen Anlagen dank der umfassenden Beschneiung auch Schneesicherheit auf den Abfahrten. Die Pisten sind vornehmlich mittelschwer, und anspruchsvoll wird es auch in dem Snowpark Penken Park. Ganz Mutige wagen sich auf Österreichs steilstes Pistenerlebnis, die Harakiri-Abfahrt, mit 78 Prozent Neigung. Wintersportler, die es lieber etwas ruhiger und gemütlicher angehen lassen wollen, finden in Mayrhofen ebenfalls ausreichend Möglichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentar schreiben

Hallo, ich bin Sarah. Meine Skikarriere begann mit Benjamin Blümchen-Skiern, mit denen ich wohl mehr angegeben habe, weil sie so schön rosa waren, anstatt dass ich wirklich damit gefahren bin. Heute bin ich für Snowplaza auf den Pisten unterwegs und berichte von meinen Erlebnissen im Snowplaza Blog.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote