23. Januar 2020 Von: Max in SkifahrenReisetippsSkigebiete unter der Lupe

Alles atmet auf, wenn nach dem kalten Winter die Frühlingssonne Natur und Menschen wärmt. Und doch wollen wir noch einmal Schnee unter den Brettern spüren, den Firn-Hang hinuntercarven oder im Fun-Park ein paar Tricks probieren. Frühlingszeit ist die beste Saison für Skifahrer, die es ruhiger auf der Piste mögen, sonniger im Liegestuhl und gfiariger* im Schnee.

Skifahren im Frühling in Tux–Finkenberg

Im Tuxertal ist keiner verblüfft, wenn Ski-Fans bei wärmeren Temperaturen in voller Montur die Unterkunft verlassen. Auch in den wärmeren Monaten bringt uns der kostenlose Skibus in die Skigebiete der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 mit seinen 202 Pistenkilometern und 66 Liftanlagen! Die Eggalmbahnen, Rastkogelbahnen, Finkenberger Almbahnen und Mayrhofner Bergbahnen locken bis Mitte April mit schneereichen Pisten und gemütlichen, sonnigen Terrassen. Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet mit 60 Pistenkilometern und genügend Schnee das ganze Jahr über. Was uns überzeugt: Firn, Powder, Sun und Fun.

Frühling und Firn am Hintertuxer Gletscher genießen (Foto: © Bildarchiv TVB Tux-Finkenberg)

Firn und Pulverschnee

Sportliche Frühlingsgefühle entwickeln wir am Vormittag, wenn der Ski auf dem griffigen Firn gleitet. Gute Kanten und ein gewachster Belag sind dabei von Vorteil. Aber auch Pulverschnee-Liebhaber kommen auf ihre Kosten: Am Hintertuxer Gletscher fällt bis weit ins Frühjahr hinein Schnee – somit steht traumhaften Abfahrten nichts im Wege. Für Frühaufsteher gibt es am Hintertuxer Gletscher ein besonderes Schmankerl: Early Bird Skiing ab 07:45 Uhr. Einmal die frisch präparierten Pisten ganz für sich allein genießen. Den anschließenden Brunch im Tuxer Fernerhaus teilen wir gerne mit Freunden.

Viel Airtime im Betterpark in Hintertux (Foto: © MonEpic)

Fun im Betterpark

Hoch her geht es im Funpark Betterpark Hintertux, wo die Freestyle- und Snowboard Szene mit imposanten Sprüngen aufwartet, die dann bei so manchem Contest ihren Höhepunkt finden. Der Betterpark Hintertux ist von April bis Anfang Juni und von Mitte September bis Dezember geöffnet und damit allen anderen Parks in Österreich weit voraus. Im Herbst ist er der erste geöffnete Snowpark Österreichs und hostet das erste Snowpark-Opening Europas.

Die Funslope für Kids bringt unglaublich viel Spaß mit (Foto: © Bildarchiv Hintertuxer Gletscher)

Slopes und Style

Selbstverständlich bieten die Skischulen auch im Frühling Skikurse für alle Leistungsgruppen an. Ein großer Vorteil: Im Frühjahr bietet sich die beste Gelegenheit, einen Privatkurs zu besuchen. Wer selbst an seinem Ski-Stil arbeiten möchte, besucht den Spaßparcours Funslope Hintertux mit Steilkurven, Schneewellen und Tunnel. Kiddies lieben die Kidsslope-Hintertux oder die Kidsslope-Rastkogel mit Gletscherfloh Luis.

Bergliebe (Foto: © Bildarchiv TVB Tux-Finkenberg)

Panorama deluxe

Abseits der Piste bietet die Panoramaterrasse am Hintertuxer Gletschers auf 3.250 Metern Höhe einen atemberaubenden Blick von der Zugspitze über die Dolomiten bis zum Großglockner. Der 3.476 Meter hohe Olperer mit seinem pyramidenförmigen Gipfel ist ein markantes Fotomotiv.

Entdecken, was sich unter dem Gletschereis befindet (Foto: © Archiv Hintertuxer Gletscher)

Bootstour in der Gletscherspalte

Unbedingt besuchen muss man den ganzjährig geöffneten Natur Eis Palast, eine begehbare Gletscherspalte für jedermann am Hintertuxer Gletscher. Dort stehen verschiedene Touren zur Auswahl wie die VIP- oder Jubiläums-Tour mit oder ohne Bootsfahrt. Mit Anmeldung gibt’s eigene Kinderführungen und im Gletschersee 25 Meter unter der Piste sogar Stand Up Paddeling, Eisschwimmen oder Kajakfahren. Das glaubt dir daheim bestimmt niemand, außer du buchst gleich das exklusive Fotoshooting in der Eiskathedrale mit!

Familienfreundliche Abenteuer

Wer noch mehr Berg braucht, taucht in das unterirdische Höhlensystem der Spannagelhöhle ein – die höchstgelegenste Marmor-Schauhöhle Europas. Ausgebildete Guides führen große und kleine Höhlenforscher vorbei an Stalagmiten, Sinterbildungen und Kristallen. Besonders Mutige sichern sich einen Platz beim mehrstündigen Höhlentrekking.

So geht entspannen im Berg-Frühling (Foto: © Bildarchiv TVB Tux-Finkenberg)

Nach der Piste ist vor der Piste

Vom Fernerhaus am Hintertuxer Gletscher über das Berggasthaus Eggalm bei den gleichnamigen Eggalmbahnen bis hin zur Heidi’s Hütte bei den Rastkogelbahnen oder der Granatalm bei den Finkenberger Almbahnen, um nur einige Bergrestaurants der Ski & Gletscherwelt 3000 zu nennen: Hier finden wir immer einen Grund für Genuss-Pausen. Für Après-Ski sorgt unter anderem die Sommerbergalm, wo man an der Schirmbar ausgelassen den Frühling begrüßen kann. Partytiger besuchen eines der vielen Events mit nationalen und internationalen Künstlern.

Sehen wir uns im Frühling in Tux-Finkenberg? (Foto: © Bildarchiv TVB Tux-Finkenberg)

Tipps für erfolgreichen Frühlings-Sonnen-Skilauf

  • Sonnenschutz: Sonnenschutzcreme mit hohem Fettanteil und hohem Lichtschutzfaktor mehrmals täglich auftragen, da die UV-Strahlung in der Höhe zunimmt.
  • Kleidung: Helm, Skibrille, Handschuhe, Skihose und -jacke dürfen auch im Frühjahr nicht fehlen! Doch das Thermo-Unterhemd wird gern gegen ein stylisches Tank-Top für die Sonnenterrasse getauscht, wo auch die Sonnenbrille zum Einsatz kommt.
  • Pausen und Trinken: Auch wenn du deinen Körper im Winter optimal auf den Frühlings-Skilauf vorbereitet hast, er braucht ein wenig Zeit, um sich auf die Höhe des Gletschers umzustellen. Regelmäßige Pausen und erhöhte Flüssigkeitszufuhr durch Suppen oder nicht-alkoholische Getränke sind Pflicht!

____________________________________________________________________________________________

gfiarig: gemütlich, schön, gut - aus dem Zillertaler Wörterbuch; „gfiariger Schnee“ oder auch „gführiger Schnee“ - nach dem Lied „Der Winter, der is mir net zwider“ (1906) von Skipionier Otto Sirl -  meint Schnee, in dem unsere Ski leicht wendbar sind; butterweich wie Pulverschnee oder griffig wie Firn!



Aufgewachsen im schönen Bayern, hatte ich die Berge stets in greifbarer Nähe. Im Winter arbeite ich im Zillertal als Snowboardlehrer. Bei Snowplaza berichte ich über die neuesten Trends und News im Wintersport.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote