27. November 2016 Von: Gerrit in 'News''

Schmiedingerbahn Kitzsteinhorn

Die neue Schmiedingerbahn ist ein weiterer Meilenstein in punkto Komfort und Qualität am Kitzsteinhorn in Österreich. Am Wochenende wurde in dem Salzburger Gletscher-Skigebiet bei Kaprun die neue 8er-Sesselbahn offiziell eingeweiht. Der Skilift ist Salzburgs höchst gelegene Sesselbahn und soll den östlichen Bereich des Skigebiets verbessern. Mit der Schmiedingerbahn setzen die Kapruner Gletscherbahnen ihre Qualitätsoffensive weiter fort. Snowplaza war bei der Eröffnung dabei und zeigt ein paar der ersten Bilder des neuen Sessellifts am Kitzsteinhorn in der Skiregion Zell am See / Kaprun.

Die Schmiedingerbahn ist Salzburgs höchstgelegener Sessellift

Dort, wo seit 1974 ein Doppelschlepplift seine treuen Dienste verrichtete, wird nun die neue Schmiedingerbahn die Skifahrer und Snowboarder in schneesichere Höhenlagen bringen. Die Bergstation befindet sich unterhalb des Kitzsteinhorn auf 2.775 Meter Höhe. Keine andere Sesselbahn führt im Salzburger Land so weit nach oben. Die Schmiedingerbahn ist dabei auf dem neuesten Stand der Technik. Die 8er-Sessel sind beheizt und mit Wetterschutzhauben ausgestattet. Durch den Wegfall der alten Lifttrasse sind die Pisten in diesem Teil des Kitzsteinhorns zudem weiter und freier geworden.

Die neue Schmiedingerbahn - Salzburgs höchst gelegene Sesselbahn - wurde heute eröffnet! :-)

Posted by Kitzsteinhorn on Freitag, 25. November 2016

Mehr Pistenfläche am Kitzsteinhorn

Die Pistenführung der beiden Pisten parallel zur Bahn ist im Wesentlichen unverändert geblieben. Neu ist eine leichte Abfahrt, sie macht den Gletscherbereich vor allem für Familien und Einsteiger interessanter. Parallel zum Bau der neuen Sesselbahn wurde auch die Beschneiungsanlage weiter ausgebaut und die Pistenqualität in anderen Bereichen des Skigebiets optimiert. Insgesamt können ab diesem Winter zwei Hektar mehr an Pistenfläche am Kitzsteinhorn beschneit werden.

Witterungsbedingungen erschwerten den Bau

Durch die Höhenlage auf knapp 2.800 Metern war für den Bau der Schmiedingerbahn nur ein sehr kurzes, schneefreies Fenster offen. Extreme Wetterumschwünge im letzten Sommer sorgten zudem für erschwerte Bedingungen. Begonnen wurde nach der Schneeschmelze im Juli, die wichtigsten Bauschritte konnten im September abgeschlossen werden. „Die neue Schmiedingerbahn sind ein weiterer Schritt unserer Qualitätsoffensive“ erklärt Gletscherbahnen-Vorstand, Norbert Karlsböck, bei der Eröffnung am Freitag, den 25. November 2016.

Pistenplan mit Verlauf der neuen Schmiedingerbahn

Pistenplan mit Verlauf der neuen Schmiedingerbahn

Praktische Infos zum Kitzsteinhorn

Die Schmiedingerbahn ist tatsächlich nicht das einzige Bauprojekt in den letzten Jahren am Kitzsteinhorn. Vor allem der neue Gletscherjet 3+4 sorgt für einen verbesserten Zugang ins Gletscher-Skigebiet, das von Herbst bis in den Sommer geöffnet hat. Insgesamt stehen am Kitzsteinhorn rund 40 Pistenkilometer zum Skifahren bereit. Ein gut ausgestatteter Snowpark und eine Höhenloipe sorgen für Abwechslung im Skiurlaub. Highlights sind die Black Mamba mit bis zu 63% Neigung und viele Möglichkeiten zum Freeriden. Mehr dazu >

Das könnte Sie auch interessieren


Kommentar schreiben

Grüß Gott! Mein Name ist Gerrit, und ich bin schon von Anfang an bei Snowplaza.de dabei. Ich habe quasi die ersten Online-Stunden live miterlebt. Im Reiseblog halte ich Sie regelmäßig über die neuesten Trends im Wintersport, Reiseangebote und Infos aus den Skigebieten auf dem Laufenden.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote