26. Oktober 2021 Von: Bettina in ReisetippsSkigebiete unter der Lupe

Welcome back! Der Winter steht vor der Tür und endlich können wir die Skier oder das Snowboard wieder anschnallen, um damit die Alpen zu erobern. Das österreichische Skigebiet Ischgl war letztes Jahr leider gar nicht für WintersportlerInnen geöffnet. Man war hier jedoch keineswegs untätig, sondern hat die Zeit genutzt, um zu verbessern und sich für einen fulminanten Neustart in der kommenden Skisaison 2021/2022 vorzubereiten, ganz nach dem Motto Welcome back in Ischgl". Denk nur an die perfekt präparierten Pisten, die gemütlichen Unterkünfte, die dich freudig empfangen und den erstklassigen Service in Bars und Restaurants, der das Urlaubsgefühl so richtig aufkommen lässt. Snowplaza verrät dir diese und noch mehr Gründe, warum du diese Wintersaison Skiurlaub in Ischgl machen solltest.

Winterurlaub in Ischgl nach fast zwei Jahren wieder möglich

Während Skifahren und Snowboarden für viele WintersportlerInnen im vergangenen Jahr leider gar nicht in Frage kam, war es in Ischgl ohnehin unmöglich die Pisten zu befahren. Die Lifte und das gesamte Dorf blieben letzte Saison im Winterschlaf und warteten auf einen erneuten Einsatz. Wie heißt es doch so schön: Neues Jahr, neues Glück! Jetzt ist es endlich soweit, wir können uns wieder auf unseren Lieblingsurlaub des Jahres freuen: die Skiferien. In Ischgl hat man sich auf die Rückkehr der WintersportlerInnen bestens vorbereitet und für optimale Bedingungen gesorgt. Aktive SkifahrerInnen und SnowboarderInnen, die eine Herausforderung suchen, sind hier ebenso richtig wie GenießerInnen, die die schöne Umgebung sowie das umfangreiche Angebot auf und auch abseits der Pisten nutzen. Welcome back in Ischgl heißt es ab Ende November, und zwar aus diesen 7 Gründen!

Skisaison 2021/2022: Welcome back in Ischgl

1. 239 km perfekt präparierte Pisten

Mit insgesamt 239 Pistenkilometern kommen sowohl begeisterte WintersportlerInnen als auch SkianfängerInnen in der Silvretta Arena voll auf ihre Kosten. Man kann etliche Kilometer auf Pisten der bevorzugten Farbe bzw. Schwierigkeitsgrad zurücklegen und trotzdem jeden Tag noch andere, neue Abfahrten machen. Die Pisten sind bestens präpariert und warten nur darauf, dass sie von WintersportlerInnen wieder erobert werden. Ischgl hat auch viele anspruchsvolle Abfahrten im Angebot. Ideal also für fanatische WintersportlerInnen, die sich selbst auf die Probe stellen wollen. Für diejenigen, die noch die Grundlagen des Skifahrens oder Snowboardens erlernen müssen oder wollen, bieten sich tolle Gelegenheiten, dies im Winterurlaub in Ischgl zu tun. Es gibt mehrere gute Skischulen, an vielen Standorten kann man Top-Material ausleihen und das Skigebiet bietet genügend einfache Hänge, um die ersten Schwünge im Schnee zu machen.

2. Leckere Restaurants und Bars für Feinschmecker

Das Angebot an Restaurants und Bars in Ischgl ist äußerst vielfältig. Das Skigebiet ist bekannt für die vielen modernen Speiselokale und Bars, aber auch für seine gemütlichen Berghütten. Egal ob es lieber eine Heiße Schokolade mit leckerem warmen Apfelstrudel ist oder ein T-Bone Steak und dazu ein Cocktail, in Ischgl ist für jeden etwas dabei. Nicht umsonst ist der Tiroler Skiort als kulinarisches Mekka bekannt. Empfehlungen für kulinarische Höhepunkte sind das Restaurant Stüva im Hotel Yscla, das dieses Jahr mit Gault & Millau-Punkten ausgezeichnet wurde, das Skihaus Alp Trida für Tradition pur auf 2.250 Meter Höhe und die Bistro Bar Kiwi für einen erfrischenden Drink vor dem gemütlichen Kamin. 

Alle kulinarischen Highlights in Ischgl anzeigen

Bars in Ischgl
© TVB Paznaun-Ischgl

3. Skifahren bei Schneesicherheit von November bis Mai

Der 25. November 2021 ist der erste Tag, an dem Skifahren und Snowboarden in Ischgl wieder möglich ist. Dank der Lage des Skigebiets, das sich bis auf 2.872 Meter erstreckt, ist Wintersport in Ischgl in der Regel von November bis Mai möglich, denn über 90 % der Pisten liegen über 2.000 m. Dies ist einer der Gründe, warum Ischgl ein äußerst schneesicheres Reiseziel ist und daher immer eine gute Wahl, wenn man früh oder spät in der Saison in die Berge fahren möchte. Ganz zu schweigen von der Hauptsaison. 

Skifahren in Ischgl
© TVB Paznaun-Ischgl

4. Das Skigebiet erkunden bei der Schmugglerrunde

Wie viele Grenzgebiete war das Paznaun früher eine beliebte Schmuggelregion. Die Schmuggler trugen lokale Produkte in schweren Rucksäcken über die Berge in die Schweiz und brachten Luxuswaren wie Tabak oder Kaffee zurück nach Österreich. Auf der sogenannten Schmugglerrunde in der Silvretta Arena Ischgl - Samnaun soll diese Geschichte auf Skiern oder dem Snowboard erlebbar gemacht werden. Je nach Fahrkönnen wählt man eine der drei Touren verschiedener Längen und Schwierigkeitsgrade (Gold, Silber und Bronze), die zu den schönsten Aussichtspunkten im Skigebiet führen. Mit 61,8 km und 13.740 Höhenmeter ist die Schmugglerrunde eine der längsten Skirunden weltweit. 

5. Gemütliche Chalets und Hotels für Familien und Freunde

Wie wäre es mit einem Aufenthalt in einem stilvollen Hotel mit trendiger Bar oder doch lieber in einem gemütlichen Hotel mit Familienzimmern? Egal ob man mit der Familie, mit Freunden oder dem Partner unterwegs ist, die Auswahl an Unterkünften in Ischgl ist riesig. Sie alle sind bereit für die neue Skisaison und auch das Hotelpersonal freut sich schon darauf, endlich wieder begeisterte Wintergäste zu empfangen. Auf der Suche nach einer bestimmten Unterkunft ganz nach deinem Geschmack? Für einen Aufenthalt in einem schönen Hotel, einer Pension oder einem Chalet, klick einfach auf den folgenden Button. 

Angebote für Unterkünfte in Ischgl ansehen

6. Stunts in einem der größten Freestyle-Parks Europas

Beliebt ist ein Winterurlaub in Ischgl auch wegen des einzigartigen Snowparks, in dem sich Freestyle-SkifahrerInnen und SnowboarderInnen nach Herzenslust austoben können. Es ist nicht irgendein Park, sondern einer der größten Freestyle-Parks in ganz Europa. Es warten verschiedene Kicker, Halfpipes und eine Reihe anderer Obstacles darauf, entdeckt und ausprobiert zu werden. Der Park (powered by Jeep) wurde außerdem vor einigen Jahren komplett neu gestaltet und wird jeden Tag nachdem die Park-Fans weg sind, wieder neu zurecht gemacht. Der riesige Snowpark ist sowohl für AnfängerInnen als auch für Profis geeignet und wird demnächst endlich wieder seine Pforten öffnen. 

Erfahre mehr über den Snowpark

Ischgl Skiurlaub Schneesicherheit
© TVB Paznaun-Ischgl

7. Große Auswahl an Winteraktivitäten abseits des Skigebietes

Die gute Nachricht ist zwar, dass man in Ischgl wieder Ski fahren und snowboarden kann, aber damit ist der Winterspaß noch lange nicht vorbei. Neben der Pistengaudi in der Silvretta Arena gibt es überdies ein breites Angebot an Winteraktivitäten außerhalb des Skigebiets. Ein absolutes Muss ist der Ischgl Skyfly, eine Zipline, die dich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 85 km/h über eine Schlucht durch die Berge sausen läßt. Lieber ein bisschen weniger Action und dafür ein Hauch mehr Romantik? Dann ist eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten genau das Richtige! Oder doch lieber eine schöne Winterwanderung auf einem der vielen Wege durch die schöne Umgebung? All das ist diesen Winter endlich wieder möglich!

Winteraktivitäten in Ischgl

Dieser Weblog wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit Ischgl verfasst.

Grias eich, Ich bin Bettina und lebe in Tirol. Meine große Leidenschaft seit über 20 Jahren ist das Snowboarden. Im Winter surfe ich daher am liebsten auf diesem Brett, das meine Welt bedeutet durch den Schnee.

Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote