28. August 2017 Von: Marlene in 'Veranstaltungen ''

Grasski WM Zell am See-Kaprun 2017

Grasskifahrer in Zell am See - Kaprun

Sobald der Winter Einzug hält, der erste Schnee gefallen ist und die Skigebiete die Liftanlagen öffnen, beginnt auch wieder die Zeit der Ski-Wettbewerbe. Ob Weltcup, Weltmeisterschaft oder regionale Wettkämpfe, es gibt immer einen Grund zum Jubeln und Anfeuern. In der Skiregion Zell am See steht übrigens schon im Herbst das erste Großereignis an. Im Skigebiet Kaprun findet nämlich im September die Grasski Weltmeisterschaft 2017 statt. Wann das Event genau steigt, welche Disziplinen es zu meistern gilt und wie eine Grasski-Weltmeisterschaft überhaupt aussieht, verrät Ihnen Snowplaza.

Grasski-Weltmeisterschaft 2017 am Maiskogel

Grasskifahren ist eine willkommene Alternative für die schneefreien Monate im Sommer. Doch es ist nicht etwa nur ein Hobby für verrückte Skifahrer, sondern eine eigene Sportart. Dazu gehört auch, dass Wettkämpfe ausgetragen werden. So findet vom 5.09.2017 bis zum 10.09.2017 die Weltmeisterschaft im Grasski-Fahren 2017 in Zell am See - Kaprun am Maiskogel statt. In diesen fünf Tagen zeigen die Größen der Grasski-Szene in den Disziplinen Riesentorlauf, Slalom, Super-G und Kombination, was sie auf grünem Rasen und ohne Schnee so drauf haben.

Programm, Wettkämpfe und Termine

Das Event der Grasski-Weltmeisterschaft wird am Dienstag, den 05.09.2017 auf der Maisi Alm im Zentrum von Kaprun eröffnet. Am Folgetag treten die Athleten auf dem Rasen im Super-G gegeneinander an. Super-G ist übrigens die Abkürzung für Super-Giant-Slalom und bedeutet nichts anderes als Riesenslalom. Anschließend folgt am 07.09. die Superkombination, die beim Grasski-Fahren wie im alpinen Skilauf auch, aus einem Slalom- und einem Abfahrts- oder Riesenslalom-Skirennen besteht. Nach dem Slalomrennen am Freitag folgt am Samstag noch der Wettkampf im Riesentorlauf.

Grasskifahren am Maiskogel

Der Maiskogel im Skigebiet Zell am See Kaprun ist bei Wintersportlern durchaus bekannt. Seit 2013 wird der Hang auch von Grasskifahrern genutzt. Das liegt daran, dass er nicht zu schwer ist, aber dennoch steile Passagen aufweist und so für Profis und Jugendliche gleichermaßen auch auf Grasskiern zu befahren ist. Nachdem im Jahr 2013 in Zell am See am Maiskogel schließlich direkt die erste Grasski-WM mit großem Erfolg stattfand, wird das kommende Großereignis im September bereits aufgeregt erwartet.

Weitere Infos zum Skifahren ohne Schnee

Der Maiskogel ist also seit 2013 ein Hotspot für Grasskifahrer. Doch nicht jeder Wintersportler ist gleichzeitig ein Fan des Grasskifahrens. Die "Skier" ähneln vielmehr Kettenfahrzeugen und das Gefühl ist ein ganz anderes. Zum Glück gibt es darüber hinaus noch weitere Sommer-Ski-Sportarten, die das Warten auf die kommende Wintersaison erträglicher machen. Ob beim klassischen Wasserskifahren an einer Anlage, beim Wave-Skiing auf Monsterwellen oder gar beim Sandskifahren auf Sandhügeln - die Auswahl an Skifahraktivitäten ohne Schnee ist groß. Wer auf das weiße Gold nicht verzichten möchte, kann in den Sommermonaten außerdem genauso auf die Skigebiete auf der Südhalbkugel oder die Ganzjahresskigebiete der Alpen ausweichen.

Grasskifahrer bei Grasski-WM 2015 in Zell am See © Zell am See

Grasskifahrer bei Grasski-WM 2015 in Zell am See © Zell am See

Plakat Grasski-WM 2017

Plakat Grasski-WM 2017

© Zell am See

Praktische Tipps zum Skifahren in Zell am See - Kaprun

Im Anschluss an die Grasski-WM, sobald der erste Schnee fällt, öffnet das österreichische Skigebiet Zell am See - Kaprun für die Wintersportler. Durch den Gletscher am Kitzsteinhorn, der ein Skivergnügen auf 3.000 Metern ermöglicht und mit Schneesicherheit punktet, kann das Gebiet bereits im Oktober den Skibetrieb aufnehmen. In der Hauptsaison stehen den Skifahrern und Snowboardern schließlich rund 150, vorwiegend leichte und mittelschwere Pistenkilometer zur Verfügung. Wer auf der Suche nach Herausforderungen ist, wird aber ebenso fündig. Am Kitzsteinhorn wartet die sogenannte "Black Mamba" mit einer Neigung von 63% auf erfahrene, sichere Pistenskifahrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Wahlmünchenerin habe ich die Alpen ja quasi vor der Tür und bin deshalb gern in den Bergen unterwegs. Von Oktober bis Mai und manchmal auch im Hochsommer begleiten mich dabei meine geliebten Skier.

 
Top 3 Angebote
travel Top 3
Skiurlaub Angebote