Robert Scheidler über Nebelhorn

1

Datum: 11. Februar 2020

Das braucht man nicht im Skiurlaub:

Meine Bewertung von Nebelhorn

Einsteiger Skilanglauf Atmosphäre
Erfahren Snowboard/Freestyle Après-Ski/Events
Profi Familie und Kinder Winterwanderungen

Einige interessante Pisten
Merkwürdiges Verhalten des Pistenpersonals...

Tipps von Robert Scheidler über Nebelhorn

So etwas habe ich noch nicht erlebt! Es war am 6. Februar 2020 im Skigebiet Nebelhorn. Ich bin auf der Mittelstation "Seealpe" versehentlich durch das Drehkreuz für "Talfahrt" gelaufen. Da ich aber noch Skifahren wollte, bin ich wieder zur Kabinenbahn zum "Höfatsblick". Plötzlich sprang ein Mann hinter mir her, der sich später als "Betriebsleiter" entpuppte. Er schnauzte mich an, dass ich nun die Talfahrt zu machen hätte, weil ich durch das Drehkreuz für die Talfahrt gelaufen sei. Das schien mir völlig absurd und unsinnig und ich weigerte mich. Schließlich hatte ich noch einen gültigen Skipass für drei Tage. Der Mann führte daraufhin einen regelrechten Veitstanz auf. Die anderen Touristen schauten sich die Szene irritiert an. Offensichtlich hatte hier ein Kontrollfreak die Kontrolle über sich selbst verloren. Aber es kam noch "besser", als ich mit der Bergbahn wieder auf der Station "Höfatsblick" ankam. Dort wurde ich von 3 Mitarbeitern des Liftbetreibers umzingelt und in eine Ecke gedrängt! Als ich weitergehen wollte, wurde einer von ihnen handgreiflich und stieß mich zurück! Ich knallte mit dem Rücken und Kopf gegen eine Wand! Zum Glück hatte ich meinen Skihelm an. Sie setzten mich dann fest und wollten mich zwingen mit der Kabinenbahn wieder zur Station "Seealpe" zurückzufahren. Ihr "Betriebsleiter" hätte dies angeordnet. Ich weigerte mich und verlangte freien Zugang zur Piste. Da sie mich weiter festhielten, verlangte ich, die Polizei zu rufen. Auch das geschah nicht. Wahrscheinlich war diesen Leuten also schon klar, dass man in Deutschland niemanden einfach so seiner Freiheit berauben darf, weil er durch das falsche Drehkreuz gelaufen ist. Als ich dann wieder versuchte weiterzugehen, wurde ich wieder von dem gleichen aggressiven Mitarbeiter zurückgestoßen und knallte gegen die Wand. Sie hielten mich dann noch eine Weile fest, bis ihnen wohl doch klar wurde, dass ihr Verhalten Freiheitsberaubung war. Am Ende ließen sie mich dann doch gehen. Der ganze Vorgang dauerte mindestens 10 Minuten. Ich habe so etwas noch nie erlebt. Einen Skigast mit gültigem Skiausweis wie einen Kriminellen zu behandeln, weil er durch das falsche Drehkreuz gelaufen ist! Das klingt wie aus einem Romanfragment von Franz Kafka… Meiner Meinung nach sollte jemand, der das Prinzip der Verhältnismäßigkeit so grob missachtet und eine harmlose Situation derart eskalieren lässt wie dieser Betriebsleiter, keine Verantwortungsposition in einer solchen technischen Anlage besetzen. Nicht auszudenken, was passiert, wenn einmal ein technischer Notfall eintritt und dieser Herr wieder die Nerven verliert..

Durchschnittliche Bewertung von Oberstdorf-Kleinwalsertal

Einsteiger Skilanglauf Atmosphäre
Erfahren Snowboard/Freestyle Après-Ski/Events
Profi Familie und Kinder Winterwanderungen
Bewertung schreiben

5

Datum: 23. Dezember 2019

Von: Patrick Reiling über Oberstdorf-Kleinwalsertal

Pendelbusverkehr zur den Bergbahnen katastrophal.

Wir waren 3 Tage vor Weihnachten zum Skifahren in Hirschegg/Kleinwalsertal. Vom 21.-23.12 zum Beginn der Hauptsaison. An zwei Tagen mussten wir mindestens 45 Minuten warten bis uns endlich ein Skibus mitgenommen hat. Es kamen an beiden Tagen jeweils ...

Mehr lesen ›

5

Datum: 23. Dezember 2019

Von: Patrick Reiling über Oberstdorf-Kleinwalsertal

Pendelbusverkehr zur den Bergbahnen katastrophal.

Wir waren 3 Tage vor Weihnachten zum Skifahren hier. Vom 21.-23.12 zum Beginn der Hauptsaison. An zwei Tagen mussten wir mindestens 45 Minuten warten bis uns endlich ein Skibus mitgenommen hat. Es kamen jeweils 2-3 welche aber wegen Überfüllung an un...

Mehr lesen ›

7

Datum: 19. März 2017

Von: Willi über Oberstdorf-Kleinwalsertal

Kleines Skigebiet Nebelhorn und Fellhorn schön aber meistens zu voll

Nebelhornbahn 1Std. Wartezeit am Wochenende normal. Fellhorn am Wochenende viel zu voll. Unfallrisiko sehr hoch kommt täglich der Hubschrauber. Zu viel Schülergruppen in der Woche und Tagesgäste aus der Nachbarschaft Schwaben mit Auto

Mehr lesen ›

10

Datum: 9. März 2017

Von: Isa Belle über Oberstdorf-Kleinwalsertal

Bestes Skigebiet für Familien und junge Leute

Perfekt für Ski- und Sbowboardfahrer. Es ist für jeden was dabei. Positiv: Vielseitigkeit der Pisten, sowie die direkte Lage nahe einiger Unterkünfte. Einfach aus dem Haus raus, Skier an und zum Lift fahren. Autos sind überflüssig, da man ÜBERALL mit...

Mehr lesen ›

10

Datum: 20. Januar 2017

Von: Sabine über Oberstdorf-Kleinwalsertal

Fantastisches Skigebiet

Wir waren jeden Tag Ski fahren bei supertollem Wetter und klasse Pistenverhältnissen!

Mehr lesen ›

Überblick Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal

Pisten

Lifte

Weitere Informationen

Blaue Pisten59 km Schlepplifte27Saisonstart6 Dezember
Rote Pisten61 km Sessellifte15Saisonende18 April
Schwarze Pisten8 km Gondelbahnen12Gletscher
Skirouten0 km Züge & Bahnen0Min. Höhe826 m
Gesamt128 km Kapazität21600 Pers./Std.Max. Höhe2224 m
Weitere Informationen zum Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal ›

Schneehöhen
Nebelhorn

Berg0 cm
Tal0 cm
open - dicht
hoogten

Die Informationen gelten für das Skigebiet Nebelhorn - Oberstdorf. Während der Saison werden die Daten täglich aktualisiert.

Pistenzustand keine Angabe
KM an offen Pisten 0
Offene Lifte-
Rodelbahn geöffnet
Snowpark